Nieder-Liebersbacher Hypothekenbuch von 1754 – 1848

Aufgenommene Hypotheken wurden noch bis in das 19. Jahrhundert hinein bei jeder Gemeinde in einem sog. Hypothekenbuch verzeichnet. Jede Darlehensaufnahme wurde gewissenhaft festgehalten. Gleich zu welchem Zweck die Geldaufnahme erfolgte. Meist waren Gründe der Bau oder der Kauf eines Hauses, der Kauf von Vieh oder auch eine völlige Überschuldung durch Missernten oder eigenes Unvermögen.

Im Hypothekenbuch wurden alle Angaben, wie das Datum der Schuldaufnahme, Darlehensnehmer, Gläubiger, natürlich der Betrag der Geldaufnahme und die Sicherheiten aufgeführt. Diese Angaben sind dabei eine Fundgrube für die Nieder-Liebersbacher Heimatgeschichtsforschung durch die Nennung der damals hier lebenden Familien, die Nennung von längst in Vergessenheit geratener Gewannbezeichnungen, Hinweisen auf Mühlen und vieles mehr. Oft wurden in Tageszeitungen inseriert, dass etwa die ev. Kirche zu Birkenau z.B. 500 fl (= Gulden) zum Ausleihen zu 4 % Zinsen zu vergeben hätte. Unter den Geldgebern finden sich damals auch erstaunlich viele Amtspersonen.

In jedem Falle wurde ein Darlehensvertrag ausgestellt, den beide Parteien vor dem Ortsgericht in Nieder-Liebersbach unterzeichneten. Der Ortsgerichtsvorsteher, meist der Bürgermeister drückte auf diesen Vertrag das Gemeindesiegel und beglaubigte das Schriftstück mit seiner Unterschrift. Meist unterschrieben auch noch mehrere Mitglieder des Ortsgerichts mit. So war einmal durch einen Eintrag in das Hypothekenbuch und zum anderen durch die Kenntnis der unterzeichneten Personen sichergestellt, dass die Darlehensaufnahme dokumentiert und bekannt war. War das Darlehen zurückgezahlt, so wurde dies durch einen kurzen Eintrag bestätigt. Der bessere Übersichtlichkeit erfolgen die Angaben tabellarisch. Tatsächlich erfolgten die Einträge in das Hypothekenbuch in sich ständig wiederholender Textform.

Durch das aufkommende Bankenwesen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde, so mag man das nennen, das “örtliche Hypothekenwesen” als überholt und nicht mehr zeitgemäß angesehen.

Datum Darlehensnehmer Gläubiger Betrag Sicherheiten
23.04.1820
(Nr. 1)
Maurer, Franz und Ehefrau Eva Katharina, Simon Maurer und Ehefrau Barbara (beide geb. Cain) Schmitt, Nikolaus, Oberliebersbach 700 fl
abgetragen
15.12.1827
Simon Maurer: Acker Plessenroth, die Hofwies, am untersten alten Weg, (800 fl)
Franz Maurer: Acker Plessenroth, die Hofwies, Acker hinter der Mühl, Kreutz ….. (800 fl.)
7.5.1808
(Nr. 2)
Schmitt, Johann Ulrich
und eheliche Hausfrau (Name fehlt)
Keil, Lorenz aus Fürth 435 fl
abgetragen 7.4.1813
Acker am Heiligenberg,
Acker der „Hauden Stock“
19.06.1807
(Nr. 3)
Klein, Adam und Ehefrau Anna Maria wamboltischer Verwalter
Franz Leonhard Guthel
100 fl Acker die Geiger Gruben,
Ein Garten am Haus
4.5.1754
(Nr. 4)
Köbel, Johann Adam Kirche Mörlenbach 100 fl Haus und Hof
10.5.1754
(Nr. 4)
Köbel, Hans Adam Rothermel, Philipp von Mörlenbach 170 fl Hecke in OL Gemarkung, Bocken fahrt genannt, Wiese und Feld im Guten Klingen
15.5.1754
(Nr. 5)
Köbel, Johann Adam Lemmermeyer (Zentschreiber in Fürth) 150 fl Wiese am Mühlgraben, Feld im ungeheuren Klingen, Stück Feld in der Bockenfahrt, Feld im Weihertsklingen,
02.05.1764
(Nr. 6)
Köbel, Johann Adam
(sh. 15.5.1754, Nr. 5
Lemmermeyer (Zentschreiber in Fürth
die genannten Grundstücke wurden, da die Schuld nicht bezahlt wurde „in Kaution gesetzt“, d.h gepfändet
150 fl Wiese am Mühlgraben, Feld im ungeheuren Klingen, Stück Feld in der Bockenfahrt, Feld im Weihertsklingen
30.05.1757
(Nr. 7)
Jöst, Johann Adam (Müller dahier) Ullnerische Hospital Weinheim 100 fl Mahlmühl samt Grasgarten,
Feld und Hecken in der Bruckel
17.10.1766
(Nr. 14)
Schmitt, Johann Adam (ledig), Leineweber Tramer (Dramer), Michel 65 fl Acker in der Lang, Feld am „Lam Berg“ (?)
10.02.1804
(Nr. 15)
Bürner, Johann Adam (Müllermeister) und Ehefrau „eine geborene Jöstin“ wamboltischer Verwalter
Leonhard Guthel, Birkenau
550 fl Acker „die Lang“, Stück Wiese, die Lang“, Acker „Mörlenbacher Weg“, Acker „der kleine Brennacker“; Acker „am obersten Börgelberg“
30.09.1769
(Nr. 16)
Gemeinde Nieder-Liebersbach Schuch, Johann Adam 145 fl ohne
11.11.1769
(Nr. 16)
Schuch, Johann Adam Falter Adam 55 fl Feld „Im alten Acker“
1768
(Nr. 17, Tag fehlt)
Steckler, Jörg Adam von Schwiegervater Peter Weber aus Trösel 300 fl abgetragen
29.1.1782
hat n. Zins zu zahlen
Acker der „kleine Miehlgrundt“, Acker der „große Miehltgrundt“,
Wiese „Lan Wies“
01.07.1768
(Nr. 18)
Steckler, Jörg Adam Zentschreiber Lemmermaier von Fürth 300 fl. „Hofwies“, „Weegsacker“
01.07.1768
(Nr. 18)
Steckler, Jörg Adam Amtmann Krauß (gemeint ist Leonhard Krauß wamb Amtmann in Birkenau) 50 fl 1/5 des Ackers in der „Hofwies“
01.07.1768
(Nr. 18)
Steckler, Jörg Adam „von der Kirch zu Birkenau“ 150 fl 1/5 Teil von der „Hofwies“
Acker 1/5 „Hauswies“
01.07.1768
(Nr. 18)
Steckler, Jörg Adam Schäfer, Peter von Birkenau
(Kapital 200 wurde von Wambolt an Schäfer bezahlt, Steckler ist diesen Betrag an Wt schuldig)
200 fl 1/2 des Ackers in der „Hofwies“
01.07.1768
(Nr. 19)
Schmitt, Adam Fath, Jacob, Schmitt, Philipp Zentschreiber Lemmermaier, Fürth
(1782 wurden Teilbeträge bezahlt, Formulierungen verwirrend)
600 fl Acker „Hauswies“, „Miwies mit Acker und Hecken“, „Ilbesen Acker“, „Die Rehrwies“, „Wehracker“
14.08.1768
(Nr. 19)
Köbel, Simon Kohl, Adam
(Vermerk, o.D. „Schuld abgetragen“
100 fl „Acker in der Lan“, „Wies an dem Miehlgraben“, ein Teil „Erbteil“
06.03.1779
(Nr. 20)
Gemeinde Nieder-Liebersbach
(Gemeinde hat den Laenberg erkauft“
Kohl Bastian
(12.2.1773 bezahlt)
80 fl ohne
03.09.
(Nr. 20)
Koch, Bastian
und Hausfrau
Steffan, Jörg zu Birkenau
„restieren 1780“ 130 fl
300 fl Haus und Grasgarten, Feld „wie von Adam Falter erkauft“ Stück Feld „das Pfahrlant“
15.01.1771
(Nr. 21)
Falter, Adam (Müllermeister) und Frau Anna Margaretha Zentgrafen Lemmermayer
(wurden abgetragen o.D.)
100 fl „Wies und Feld im Brunckel“ „Wies die Dornswies“, „Feld die Kühruh“
15.01.1771
(Nr. 22)
Falter, Adam (Müllermeister) und Frau Anna Margaretha
(„Schuld von Johannes Kohl übernommen und an Peter Weber zu Trösel schuldig seien“)
Weber, Peter, Trösel 372 fl „Der alte Acker“, Ein „Acker in Weyhern“, „die Röhretswies“, Acker de „Beeracker“, Wiese und Hecken „im reichen klingen“
31.01.1773
(Nr. 23)
Steckler, Peter Herrn Pater „Karminder“ wohl Karmeliter, Weinheim, bezahlt 1793 100 fl Die Hofwies
19.01.1774
(Nr. 24)
Köbel, Johann Adam und Hausfrau Kath. Kirche Birkenau „Jörg Jöst, kath. Almosenpfleger 50 fl „Stautheimer Roth“, Acker „das Postenlant“ (?), Acker „Reisheimer
Hof“
17.02.1774
(Nr. 25)
Fath, Jacob Lenhard Arnold von Mörlenbach als Vormund über Franz Kilians Kind, „Schuld richtig bezahlt“. 60 fl Acker „Lang Bach“
07.10.1775
(Nr. 26)
Köbel, Adam, Ober-Liebersbach „für Kaufschilling von denen an sich erkauften Falterischen Gütern“ (Ehefrau= Anna Catharina) Carmeliter zu Weinheim
„Obiges Kapital ist abgetragen“
100 fl Acker der „Beer Acker“, Acker „in der Bocken Fahrt“, „in der Kühruh“
und „Heck allda“
30.01.1776
(Nr. 27)
Köbel, Adam Karmeliter in Weinheim
10.5.1808 bezahlt
200 fl Acker „Alten Bach“, Wiese und Acker „Im Brunckel“, Acker „Lerchelsberg“, Hecke „Im Hinkelstein“, Heck „Im Heckenberg“, Acker „in der lang Bach“, Acker „Küchenacker“
31.01.1776
(Nr. 28)
Pürner, Veit und Falter Johann Adam „wie auf deren kath. Kindern ihrer Hypothek verschiedene Grundstücker bei der dermaligen vorgewesenen
Versteigerung verkäuflich abgegeben worden wären“ (=nimmt Hypothek auf diese Grundstücke auf)
753 fl Haus, Hof, Mahlmühl, Scheuer, samt Gras- und Pflanzgarten, Acker `die BrunckelA, `Balzenbacher RottA, die sog. „Kühruh“, Stück „Nestenbacher Höhe“
08.11.1777
(Nr.29)
Schmitt, Johann Adam (Schultheiß) Amtsschreiber Weber 120 fl Acker „der kleine Mihlgrund“, Wies „die neu Wies“, Feld „die Bockenfahrt“
10.03.1779
(Nr. 30)
Helferth, Simon Katholisches Almosen zu Birkenau
„ist richtig bezahlt worden“
50 fl Haus mit befindlichen Gütern,
wie er es von seine Vater (Schwieger-) Peter Lammert käuflich erhalten hat
10. 11.1806
(Nr. 30)
Maurer, Franz und Ehefrau ev. Herr Pfarrer zu Birkenau 200 fl Acker „das Bergels“
29.12.1779
(Nr. 31)
Mielwerth, Ulrich
(wohl Mülbert) Ehefrau Anna Margaretha
Karmeliterkloster Weinheim 100 fl Acker Wies „in den Hahnröhten“,Feld „in der Bethenbach“, Feld „im Bergelsberg“, Ein Heisel (=Haus)
13.11.1781
(Nr. 32)
Jöst, Leonhard und Ehefrau Anna Margaretha 500 fl (Kaution) „von wegen d. Herr Wambolt seine Mühl zu Fürth, weil Adam Jacob von Hasselhof, weil er auf die wamb. Mühl ziehen will“ 500 fl Acker „die Lang“, Acker „Riethacker“
14.04.1805
(Nr. 33)
Schmitt, Johannes und Ehefrau Eck, Georg vom Watzenhof „ist bezahlt“ 45 fl Acker „H…Stock“
11.09.1805
(Nr. 33)
Maurer, Franz Schab, Adam 200 fl „Stück Acker, wie sie beschriben sind… (fehlt !)
28.10.1801
(Nr. 34)
Schmitt, Johann Adam und Ehefrau Katharina, eine geb. Eckin Weiser, Joseph von Heppenheim „ist abgetragen 15.3.1805“ 500 fl Acker „die Hofwies“, Acker „die Kühruh“, Acker „der Heiseracker“,
Acker „die Reiser Wies“ alles geschätzt auf 1300 fl
22.02.1805
(Nr. 35)
Maurer, Simon und Ehefrau eine geborene „Köbelin“ „landgräflichen Rentmeister Schäfer zu Fürth“ 300 fl Acker „der alten Acker“, Acker „der oberste alten Acker“
16.04.1805
Nr. (36)
Schmitt, Adam Schultheiß
Ehefrau geborene „Eckin“
Herrn Bergermeister Thomeiser (?) Von Böseningen „richtig abgetragen 10.06.1813 1500 fl Acker „die Lang“, Acker „die Wacht“, Acker „die Awies“ Acker „der Brunnacker“, Acker „der Schlosberg“, „der Wehracker“ Acker „das SchelmendelL“ Acker „die Hartwies“, Acker die „Kühruh“, Acker „Heiseracker“, Wiese „die Regenwies“
20.03.1805
Nr. 38
Jöst, Leonhard Ehefrau Anna Margaretha eine geborene „Fathin“ „og. Beide Eheleut eine …Pension sich zu Darmstadt aufzumachen“ Handelsmann Karl (Familiennamen oder Rest fehlt) 1000 fl Acker „der grosen Acker“ Stück Wies „die Hohwies“
25.03.1805
(Nr.39)
Kopp, Adam und Ehefrau eine geb. Ehlschlegerin“ Eck, Georg vom Watzenhof 600 fl Acker „die Lang“, Acker „der Lamertsacker“, Acker „der Berg“ (Wert 1400 fl)
29.05.1805
(Nr. 40)
Schmitt, Georg Ehefrau eine geb. Ehcingin (?) Spagth, Christian zu Mannheim (zurückgezahlt 20.03.1820) 600 fl Acker „das Eichenbüschel“, Acker „der Heltzenbuckel“, Haus und Hof
27.04.1805
(Nr. 41)
Jeck, Nückolaus und Ehefrau geb. Wechtin Hertel, Georg zu Birkenau 150 fl „halbe Haus , wie es Nückolaus Jöcki von seinem Vatter käuflich erhalten hat, Acker, „die Angerwies“
27.04.1805
(Nr. 42)
Fath, Johannes ev. Luth Herrn Pfarrer Hacker, in „Kerbethal“ 250 fl Acker, hecke und Wiese „hohe Acker“, Acker „die Sang, Lang ?) Wohnhaus
27.04.1805
(Nr. 43)
Jöst, Johannes und Ehefrau eine geb. Krömerin Jochem Georg Michel von Balzenbach „ist zahlt“ 300 fl Acker „der große Brunnacker“ Acker „bei dem Haus“
09.06.1805
(Nr, 44)
Falter, Johannes und dessen Ehefrau eine geb. Fathin Vogteischreiber zu Fürth 100 fl Acker „die Bethenbach“, Acker „Prünckel“
16.06.1805
(Nr. 44)
Gemeinde Nieder-Liebersbach
„gemeingerichtliche Handschrift“ sonstiger Darlehensnehmer fehlt.
Reinig, Adam von Fürth 150 fl „Küchenacker samt der Wies“
27.06.1802
(Nr. 45)
Köbel, Simon kaiserlicher Werber Anton Leithana (?)
Auf Verfügung LG Fürth wurde obiger Eintrag ad 200 fl dahier gelöscht 3.3.1854
200 fl Wies „an den Mühlgraben“, Acker „der lang Acker
07.07.1805
(Nr. 46)
Köbel, Simon und Ehefrau geb. Volckin ev. Pfarrer von Birkenau 50 fl Acker „die Sang lang (?)“, Acker „die Geiger Kröbe“, Acker (hohe Rothberg“
20.09.1805
(Nr. 47)
Maurer, Franz und Ehefrau Margareta eine geb. Kleinin Schab, Adam von Reisen 200 fl Acker „die Weschnitz“, „das Büschel die Helft“, Acker „die Sang“, Garten am Haus „die Helft“
1805
(fehlt) Nr. 48
Reinhart, Bernhard (Beisaß) Ehefrau geb. Schmitt ev. Herrn Pfarrer Hacker 100 fl keine Sicherheiten, Text bricht ab….(so wollte der Johannes Schmitt …….)
09.03.1806
(Nr. 48)
Georg Jöst, Anwalt hinterlassener Sohn Anton Leonhard Jöst von Birkenau (will Kautionsgeber für sein Vermögen lebenslang pflegen (Kaution ) Leonhard Jöst und Ehefrau als Pflegeeltern 391 fl 31 1/2 xr Acker der „Bergelsberg“
29.06.1806
(Nr. 49)
Heckmann, Valentin und Ehefrau eine geb. Klein (Beisaß dahier) Berg, Nikolaus zu Rohrbach (?) 110 fl Acker „das halbe Büchels“, Acker „die Sang, halber Garten am Haus
13.06.1806
(Nr. 49)
Reinhard, Leonhard und Ehefrau „Emalia Elisaebetha“ Herrn Pfarrer zu Birkenau 150 fl Acker „die Kühruh“, Wiese „die Langwies“, Acker ….
15.2.1807
(Nr. 50)
Jöst, Leonhard und Ehefrau eine geb. Fathin kath. Kirch zu Birkenau
18.3.1855 auf Anweisung LG Fürth gelöscht (durch Vergleich zwischen den Erben)
300 fl Acker „der große Acker“, Acker „Börgelsberg“
26.04.1804
eingeschr. 1807
(Nr. 51)
Steckler, Adam und Ehefrau eine ge. Breinigin kath. Kirch in Birkenau
1812 abgetragen
300 fl
später nochmals 100 fl
Haus („das Gebiet, was Adam Steckler in Besitz und zu bewohnen hat: A), Acker „Hobacker“, Garten am Haus „die Helft“
15.02.1807
(Nr. 52)
Fath, Leonhard und Ehefrau eine geb. Schmittin kath. Pfarrer Franz Michael Heier (Anmerkung: klagt sonst er müßte bald verhungern) „obiges Kapital ist abgetragen“ 400 fl Wohnhaus, Acker „die Sang“
20.04.1802
(Nr. 53)
und Nr. 45
Köbel, Simon und Ehefrau eine geb. Volckin kaiserlicher Werber Ugen…..
einem Lutheraner von ….
(miserabel lesbar)
200 fl Haus und Garten, Acker „die lang“, Garten „der Mühlgarten“
05.03.1807
(Nr. 54)
Köbel, Philipp eine geb. Ho…. Eschwey, Johann Michel 240 fl Haus, „Hobacker die Helfte“, Garten am Haus
05.06.1807
(Nr. 54)
Falter, Johannes Wetzel, Nikolaus von Unter-Flockenbach 200 fl Acker „in der Brunckel“, Acker „in der Bettenbach“
21.04.1807
(Nr. 55)
Mülbert, Franz und Ehefrau eine geborene Stephan Herr ……..(gestr. unleserlich) aus Darmstadt 400 fl Haus, Scheuer und daranliegende
Garten, Acker „die Awies“, Acker, „die Kühruh“, Acker „die Bockenfahrt“, und 6 andere landw. Grundstücke
21.08.1807
(Nr. 56)
Helfert, Simon und Ehefrau eine geborene Mayerin bei dem Vormund Nikolaus Berg von Brombach 150 fl Feld und Hecken wie es in der Aufstellung beschrieben…
14.01.1802
(Nr. 57)
Fath, Johann (Rentmeister zu Nieder-Liebersbach) und seine Ehefrau Elisabetha eine geb. Helferich Biber(?) Georg Michel von Mörlenbach 600 fl Acker „der Altenacker“
17.02.1804
(Nr. 58)
Bürner, Adam und Ehefrau Margaretha eine geb. Jöstin Schmitt, Gretel (Witwe) zu Kirschhausen
(obiges Kapital ist zahlt)
1000 fl Acker und Wies „das Roth“, Acker, „der Hartzofen“, Acker „Richelsklingen“, Acker „das große Roth“
02.03.1808 Maurer, Simon der junge, und Hausfrau Christina eine geborene Melbert herzoglichen Amtsvogt zu Fürth 350 fl ein Acker „das Herth“, Acker „der oberste Herth“, und 3 andere Äcker
01.01.1809
(Nr. 60)
Hübner, Adam und Ehefrau eine geb. Jeck kath. Pfarrer Heier in Birkenau 100 fl Acker „die Hofwies“, Acker „das Pfaffenland“
09.10.1808
(Nr. 61)
Jöst, Leonhard und Ehefrau Margerete eine geb. Fath Amtsvogt zu Fürth Kraus 200 fl Acker „die Großenacker“
18.03.1809
(Nr. 62)
Hübner, Adam und Ehefrau Johann Balthasar Rentzen , Darmstadt
30.4.1813 „zahlt“
300 fl Acker „die Howies“, Acker „im Pfaffenland“, Acker „im obersten altenacker“, Acker „in der Land“
18.03.1809
(Nr. 63)
Steckler, Philipp und Ehefrau Michel Wittemayer als Vormund der Jöstischen Kinder zu Birkenau 200 fl Acker „im Jeckelsgrund“, Acker „in der Kurtzen Kopf?
15.04.1809
(Nr. 64)
Marquart, Franz und Ehefrau Johann Adam Helferich als Vormund von Ober-Abtsteinach 130 fl Acker „in der Lehmenkaut“, Acker „das Krümbelt“
19.05.1809
(Nr. 65)
Hübner, Adam und Ehefrau eine geb. Jeck kath. Kirchenfond Birkenau 200 fl Wohnhaus samt Scheuer
19.05.1809
(Nr. 66)
Eckart, Leonhard und Ehefrau eine geb. Schuch ev. Pfarrer Hacker zu Birkenau 200 fl Wohnhaus die Hälft, Acker „in der hohen Retter“, Acker „die Kühruh“
01.05.1801
(Nr. 67)
Gemeinde Nieder-Liebersbach
(für französische Brandschatzung an den Obrist zu Mörlenbach, wo in dem Zoll ein Quartier gelegen)
Attig, Johann Nikolaus 200 fl Acker „Der Almengarten“, Wiese „Am Almengarten“, Acker „In der Lang“
23.02.1812
(Nr. 68)
Helferich, Peter und Ehefrau eine geb. Jacob Krämer, Heinrich von Birkenau (obiges Kapital zurückgezahlt) 300 fl Acker am Haus samt Garten, Acker „das Hohroth“, Acker „das unterste Roth“, Acker „Geigersgräben“
07.05.1810
(Nr. 69)
Braun, Jakob, Webermeister und Ehefrau eine geb. Köbel Oberamtskeller Krauß des Amtsvogt seinem Vetter 300 fl Haus und daran liegender Garten, Acker „die Kühruh“, 3 andere Ackerstücke
24.05.1810
(Nr. 71)
Maurer, Simon, der junge eine geb. Müller Oberamtsvogt Krauß 100 fl Acker „der Heckenberg“, Acker „die Bockenfahrt“
06.04.1802
(Nr. 72)
Schmitt, Johann Adam (Schultheiß) und Ehefrau eine geb. Eck Marx Schlink, Bensheim 1200 fl Acker „in der Hock“, Acker „Bergelsberg“, Acker „die Reisener Höh“, Acker „der steter Keil(?)“
07.05.1810
(Nr. 73)
Milbert, Georg und Ehefrau eine geb. Müller Amtsvogt Kraus 400 fl Acker „Auswies“, Acker „der Bürgelsberg“, Acker „die Kühruh“, Acker „der Heckenberg“, Acker „unterste Kühruh“, Acker „Bockenfahrt“
24.05.1810
(Nr. 74)
Fath, Johannes und Ehefrau eine geb. Helferich Herrn Hofkammerrat Müller zu Darmstadt 500 fl Acker „die Hardt“, „Wies allda“ und zwei weitere Stücke „allda“
04.06.1810
(Nr. 76)
Münstermann, Georg Peter und Ehefrau Gölz, Adam in Weiher 200 fl Wohnhaus, Acker „die halbe Sang“, Acker „die Sang“, Acker „das halbe Bürgels“
05.06.1810
(Nr. 77)
Jöst, Leonhard und Ehefrau eine geb. Fath Johann Fischerische Vormundschaft 600 fl Ein Stück Wald „Der Bergelsberg“
10.07.1810
(Nr. 78)
Schmitt, Johannes und Ehefrau eine geb. Becker Weis, Adam aus Heppenheim
13.1.1813 abgetragen
600 fl Acker „Mühlgrund“, Acker „der federacker“
29.06.1810
(Nr. 79)
Falter, Johannes und Ehefrau Müller, Adam als der Götzerische Vormund 100 fl Acker „die Hofwies“, Wald „im abgebrannten Berg“
15.08.1811
(Nr. 80)
Jöst, Johannes und Ehefrau eine geb. Brömmerin Molitor, Johannes ausBirkenau (Metzgermeister) 150 fl Acker „oberste Weisenberg“, Acker „der unterste Weisenberg“, Acker „die Hofwies“
30.11.1811
(Nr 81)
Schmitt, Dam und Ehefrau eine geb. Eck Witwenkasse in Darmstadt 1300 fl Acker „die Dornheck“, Acker „der Federkeil“, Acker „der Börgelsberg“
30.11.1811
(Nr. 82)
Fath, Lorenz und Ehefrau Elisabetha eine geb. Schmittin Heinrich Nikolaus Mülermesiter in Darmstadt 400 fl Wohnhaus, die Hälfte, Acker „die Pönigheck“, Acker „die Sang“, Garten am Haus
10.02.1813
(Nr. 83)
Hübner, Adam und Ehefrau Eva Katharina eine geb. Jeck ev. Pfarrer Hacker in Birkenau 50 fl Acker „die Röhertswies“
15.02.1813
(Nr. 83)
Jöst, Johannes und dessen Ehefrau Maria Elisabetha eine geb. Krämerin Gr. Hessischen Hofgerichtsadvokat Nau in Darmstadt 500 fl Acker „der …wesenacker“
15.02.1813
(Nr.84)
Jöst, Leonhard und Ehefrau Maria Margaretha eine geb. Fath Hofgerichtsadvokat Halbach in Darmstadt
1817 zurückgezahlt
1000 fl Neues Gebäude, Haus, Scheuer und Stallung. Acker „der Brunnacker“, Wiese „die Hohwiese“
14.03.1813
(Nr. 85)
Schmitt, Adam und dessen Ehefrau Katharina eine geb. Eck Hofgerichtsadvokat Halbach in Darmstadt 600 fl Acker „der Küchenacker“, Acker „unterste Hauswies“, Acker „Eichenbischel“
09.04.1813
(Nr. 86)
Bürner Adam (Schultheiß) und Ehefrau Maria Margaretha geb. Jöst Civilwitwenkasse Darmstadt 2000 fl neu gebautes zweistöckiges Haus samt eingebauter Mahlmühl, Scheuer, Stallung (3600 fl), Acker „die Lang“, Wiese „Langwiese“, Acker „Kühtrieb“
10.04.1813
(Nr. 87)
Öckert (Eckert, Eckart), Leonhard und Ehefrau Anna Christina geb. Schuch Geis, Nikolaus von Nächstenbach 80 fl Stück Pflanz- und Grabgarten beim Haus
17.04.1813
(Nr. 88)
Köbel, Franz Adam und Ehefrau Anna Christina ein geb. Weberin Justizamtmann Krauß in Fürth 200 fl Wohnhaus samt Hof und Garten (250 fl), „Baumacker am Mühlgraben“, Acker „die Lang“
30.04.1813
(Nr. 89)
Hübner, Adam und Ehefrau Eva Katharina eine geb. Jeck ev. Pfarrer Hacker in Birkenau 200 fl Acker „Howies“, Acker „Pfaffenland“
02.06.1813
(Nr. 90)
Schmitt, Adam und Ehefrau Katharina eine geb. Eck Hess. Civilwitwenkasse 1800 fl Acker `die Lang2, Acker `die WachtA, Acker „auwies“, Acker „Ader Brunnacker“, Acker „der Schloßberg“, Acker „Weracker“, Acker „Schelmental“, Acker „Federacker“, Acker „Häuserswies“, Wies „Röherts“
02.06.1813
Nr. 92
Schmitt, Georg und Ehefrau geb. Oehmichin (Emig) Justizamtmann Herr Krauß zu Fürth 300 fl Acker „der Hügel“, Acker „die Kühruh“, Acker „unterste Hauswies“
11.06.1813
(Nr. 93)
Schmitt, Johannes und Ehefrau Maria Margaretha ein geb. Böckerin (Becker) Justizamtmann Krauß zu Fürth
1821 zurückgezahlt
920 fl Acker „Weracker“, Acker „Reisener Pfad“, „der Aspebogen“
Acker „Weischberg“, Acker „Mörlenbacher Weg“
ohne Datum
(Nr. 94)
Braun, Jacob und Ehefrau Christina eine geb. Köbel Jochem, Michael zu Reisen 50 fl Acker „Der Hinkelstein“
21.06.1813
(Nr. 95)
Schmitt. Leonhard und Ehefrau Elisabetha eine geb. Maurerin Hofmedicus Minigrad zu Darmstadt
Vermerk: obiges Kapital ist abgetragen durch Lazarus Oppenheimer von Birkenau
800 fl Acker „Mühlgrund“, Acker „Weischberg“, Acker „Reusener Berg“, Acker „Mörlenbacher Weg“, Acker „Steyacker“
14.06.1814
(Nr. 96)
Kadel Adam und dessen Ehefrau Anna Elisa eine geb. Ehlenschlägerin (Darlehen weitergegeben an Bürger Andreas Kob von Birkenau und dessen Ehefrau Barbara geb. Fritz
(umständliche längere Vereinbarung Einsitzrecht etc)
Gr. Hess, Pfarrkirche Hund in Heppenheim (wohl Pfarrer) 300 fl Wies „die Langwies“
25.08.1814
(Nr. 99)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabetha eine geb. Maurerin Rothermel, Adam als Vormund des dortigen verstorbenen Johannes Schorischen ehelichen Kinder 400 fl Acker „Schlemensacker“, Acker „Hauswies“
30.11.1814
(Nr. 100)
Köbel, Franz Adam und Ehefrau Christina geb. Wöberin (Weber) Gr. Hess. Justizamtmann Kraus zu Fürth 200 fl Acker „die Sang“, Acker „Geiersgräben“, Acker „hohen Röther“, Acker …….Büschel“
13.11.1814
(Nr. 101)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisa geb. Maurerin Schab, Adam zu Reisen
(zum Pferdekauf von Adam Schab, soll zukünftige Martini gezahlt werden)
129 fl 15 xr Acker „Meulacker“, Acker „das Röthchen“
12.09.1816
(Nr. 103)
Jost, Georg (Bäckermeister) und Ehefrau Anna Elisabeth eine geb. Jöstin Gr. Hess. Amtssekretär Fromann zu Darmstadt 400 fl Acker „der Brunnacker“, Wiese „Am Schneidersberg“
07.10.1816
(Nr. 105)
Bürner, Adam (Gerichtsschultheiß und Müllersmeister) und Ehefrau Maria Margaretha eine geb. Jöstin Gr. Hess. Offiziers- Witwen und Waisenkasse in Darmstadt 1000 fl Acker, Wiese, Wald „Balzenbacher Roth“, Acker „das ganz große Roth“
14.02.1816
(Nr. 106)
Schmitt, Adam und Ehefrau Katharina eine geb. Eckin Oberforstmeister Prettlack zu Darmstadt 2000 fl Wohnhaus samt Scheuer und Stallung, Acker „Federkeil, Nächstenbacher Höhe, hohe Roth, Schwebels Roth, „Grenzbaumgarten, Börgelsberg, Reisener Höh, Bockenfahrt“ und einige andere Stücke
29.02.1816
(Nr. 108)
Schmitt, Johannes und Ehefrau Elisabeth eine geb. Krämer Offiziers und Witwen und Waisenkasse Darmstadt 2000 fl Acker „Brunnacker, Riedacker, Der Wald, Wönnersacker, Hofacker“ ein Wiesengrundstück „Wies über Bach und Pflanzgarten“
und „besitzend Wohnhaus samt Nebengebäuden“
04.03.1816
(Nr. 110)
Fath, Johannes und Ehefrau Elisabetha eine geb. Helferichin Oberappellationsgerichtsrath
Homberth in Darmstadt
600 fl Acker „untersten alten Weg“, Baumgarten, Wohnhaus samt Scheuer und Stallung
09.04.1816
(Nr. 111)
Schmitt, Ulrich und Ehefrau Anna Margaretha eine geb. Schmittin Justizamtmann Kraus in Fürth 300 fl besitzendes halbes Wohnhaus und Scheuer, Acker „die Sang“
18.05.1816
(Nr. 112)
Schmitt, Johannes und Ehefrau Maria Elisabetha eine geb. Krämer Offiziers und Witwen und Waisenkasse Darmstadt 700 fl Acker „Ilbesenacker, Hauswies, Kühruh“
16.01.1817
(Nr. 113)
Mainberg, Philipp und Ehefrau Magdalena geb. Schmitt Offiziers und Witwen und Waisenkasse Darmstadt 3000 fl Acker „der große Acker“, Wiese „die Hohwies“ dessen Hofrat (Anwesen) (wert alles 6300 fl)
11.04.1817
(Nr. 115)
Johannes Jeck und Ehefrau Gertraud geb. Eberle Kinscherfischen Kinder, deren Vormund Koll, Leonhard aus Birkenau (?) 200 fl dessen neues Gebäude (einstöckiges Wohnhaus), Wiese beim haus
11.04.1817
(Nr. 116)
Eckard, Leonhard und Ehefrau Anna Katharina geb. Schuchin und Kob, Nikolaus und dessen Ehefrau Salome eine geb. Wechtin Kinscherfischen Kinder, deren Vormund Koll, Leonhard aus Birkenau (?) 300 fl Eckard 1/4 seines zweistöckigen Wohnhauses, und daran gebaute neue Wohnung, Grasgarten,
Kob, Nikolaus Acker“ das „Mörlenbacher Roth“
24.04.1817
(Nr. 117)
Lutz, Andreas und Ehefrau Siebila geb. Kleinin Verwalter Bayerlein zu Lindenfels 300 fl Baum und Grasgarten, Acker und Wald „Hürnheck“, und 4 andere Stücke Acker
29.04.1817
(Nr. 118)
Helfert, Peter und Ehefrau Margaretha eine geb. Jakob Bangert, Adam von Weiher 150 fl „Acker hinter Haus“, Acker „Geiersgräben“
21.06.1817
(Nr. 119)
Kob, Adam und Ehefrau Maria Katharina eine geb. Kobin (!) Junker, Friedrich als Vormund des verst. Müllers Jakob Kadelschen Kinder 100 fl Acker „Reisener Höh“, Wiese „der Schloßberg“
21.06.1817
(Nr. 120)
Köbel Philipp und Ehefrau Margaretha eine geb. Hölingin Junker, Friedrich als Vormund des verst. Müllers Jakob Kadelschen Kinder 250 fl Acker „oberster Almenacker, Acker „der unterste Altenacker“, Acker „in der Brunckel“
28.08.1817
(Nr. 121)
Stephan, Johannes und Ehefrau eine geb. Maurin Herrn Kirchenrat Berchelmann zu Darmstadt 500 fl Acker „Weickertsacker“, Wiese „Weickertswiese“, Acker „der Mörlenbacher Weg, das Rötchen“
15.09.1817
(Nr. 123)
Schmitt, Johannes und Ehefrau Elisabetha eine geb. Krämmerin Gr. Offiziers, Witwen und Waisenkasse zu Darmstadt 500 fl Acker „Ilbesenacker“
20.09.1817
(Nr. 124)
Maurer, Franz Senior
verleiht davon 100 fl an Klein, Adam aus NL
Bürger und Schneidermeister Philipp Bechtold zu Darmstadt 500 fl Grasgarten beim Haus, Acker „Hurenacker (!), untereste Hurenheck, die Sang, Espenloch“
Adam Klein: Acker „Geiersgräben“, Pflanz- und Grasgarten beim Haus
22.10.1817
(Nr. 127)
Hiebner, Adam und Ehefrau Katharina eine geb. Jeck Hr. Seckerider (Sekretär) Köhn In Darmstadt 300 fl Acker `HauswieseA, Wiese „Wöhertswiese“, Acker „Pfaffenland, Kühruh“
17.02.1817
(Nr. 128)
Hübner, Peter und Ehefrau Anna Margaretha geb. Mayer „Parres ober Wittib Louise von Raunheim“ 600 fl Acker „auf der Reisener Höh, Am Mühlgraben, Börgelsberg, Wehracker“
20.12.1817
(Nr. 129)
Helfert, Peter und Ehefrau Anna Margaretha geb. Jakob Juliana Linz in Darmstadt
(1819 zurückgezahlt)
400 fl Acker „im Hohert, untersten Roth“, Gras- Pflanz und Baumgarten.
14.01.1818
(Nr. 130)
Jöst, Georg und Ehefrau Anna Elisabetha geb. Jöstin Kanzleisekretär Kühn in Darmstadt 1000 fl Acker „Börgelsberg“ Buchenwald „Börgelsberg“, Wohnhaus
07.02.1818
(Nr. 131)
Köbel, Philipp und Ehefrau Anna Margaretha geb. Hölingin kath. Pfarrfond zu Birkenau 100 fl Acker „unterste Almenacker“
06.03.1818
(Nr. 132)
Schmitt, Adam und Ehefrau Katharina eine geb. Eckin Seckerider (Sekretär) Kühn in Darmstadt 2750 fl besitzendes „Gebeilich“ (Haus, Gras- und Baumgarten, Acker“ Hausweise, Feisener Höhe, Börgelsberg, Federkeil“ Wald „die Harz“, Acker und Wiese „Auwiese“, Wald „Staudenheimer Hecke“
03.06.1818
(Nr. 134)
Jeck, Heinrich und Ehefrau Margarethe Elisabetha geb. Dölzin (!) Hofmakkerat Krönk zu Darmstadt 400 fl Acker „Apfelgen, Mörlenbacher Weg, Espenloch, Mühlgrund“
30.11.1818
(Nr. 135)
Gölz, Johannes und Ehefrau Maria Eva eine geb. Maurin Friedrich, Johannes als Vormund der Maurischen Erben 100 fl Acker „Hinklesstein“
30.03.1818
(Nr. 136 a)
Klein, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Maurin Amts Assessor Sahl in Darmstadt 150 fl Wies „im Hoherts“, Acker „Dornheck“
23.03.1819
(Nr. 136 b)
Schmittinger, Georg und Ehefrau Christina geb. Maurin Gr. Hess Amtmann Kraus in Fürth 200 fl Acker und Wald „Hinkelstein“, Acker „im Heckenberg“
13.03.1819
(Nr. 136 1/2)
Lutz, Andreas (Schneidemeister) und Ehefrau Maria Sybilla geb. Klein Gr. Witwenkasse Darmstadt 400 fl Wohnhaus und Stallung, Gras- und Baumgarten, Acker „Huhrenheck, Espenloch“
04.12.1819
(Nr. 137)
Helfert, Peter und Ehefrau Margaretha geb. Jakob Gr. Hess. Herrn Geheimrat von Schwarzenau 500 fl Acker „Hohert, untersten Rothgrund“ einstöckiges Wohnhaus und Stallung und Scheuer
12.02.1819
(Nr. 138)
Mülbert, Franz und Ehefrau Maria Barbara eine geb. Stephan Keller Müller zu Bensheim 400 fl Acker „Brunckel, Börgelsberg, Kühruhe“
19.02.1820
(Nr. 139)
Kopp, Adam und Ehefrau Maria Katharina geb. Kopp Kadel. Peter zu Birkenau 500 fl Acker „Hofacker, in der Sang“
28.02.1820
(Nr. 140)
Mülbert, Georg, und Ehefrau Margareth geb. Müller Keller Müller in Bensheim 200 fl Acker „Börgelsberg, Kühruh, Steinbuckel“
10.03.1820
(Nr. 141)
Schmittinger, Georg und Ehefrau Christina geb. Mauerin Johann Jochimschen Vormundschaft auf dem Eichelberger Hof 100 fl Acker „Börgelsberg, Kühruhe“
12.03.1820
(Nr. 142)
Schmitt, Georg und Ehefrau Barbara geb. Emig „Kaufaugner Stifts hant zu Darmstadt (??) 1000 fl Wohnhaus und Garten, Acker „obere Hofwies, Jägersgrund“
12.06.1820
(Nr. 143)
Kopp, Nikolaus und Ehefrau
…. eine geb. Wechtin
Stadtpfarrer zu Darmstadt 600 fl Acker „Nächstenbacher Kopf, Höhewies“
03.10.1820
(Nr. 144)
Klein, Philipp (Beisaß) Kadelischen Vormundschaft über die Adam Geisischen Kinder 77 fl Haus, Garten beim Haus
31.11.1821
(Nr. 144)
Dietrich, Peter und Ehefrau Barbara eine geb. Flößer Witwenkasse zu Darmstadt 700 fl Acker „Weissenberg, ungeheuren Klingen, Nächstenbacher Kopf, Reisener Höh, der Weinberg“
16.02.1822
(Nr. 145)
Stephan, Johannes und Ehefrau Anna Christina eine ge. Maurerin Katharina Heym Witwe des Seilermeisters Peter Heym zu Darmstadt 500 fl Acker „Espenloch, Bleserroth, oberste Bleseroth, Auf der Au, auf der Höh, in der Sang“
19.03.1821
(Nr. 147)
Steckler, Philipp und Ehefrau Agnes eine geb. Schmitt Franz Bertinger, Sackreiter (Sekretär) zu Darmstadt 300 fl Acker „Jeckelsgrund, Weißelwiese“
10.02.1823
(Nr. 147)
Stäckler, (Bürgermeister) und Ehefrau schlecht lesbar (in Darmstadt) 300 fl Acker „Brunckel, Espenloch“
19.11.1821
(Nr. 148)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Maurerin Amtmann Kraus zu Bensheim 500 fl Acker „Hofacker, die neu Wiese“
25.04.1822
(Nr. 150)
Kadel, Nikolaus (Kabel) und Ehefrau Anna Gertraud geb. Schmitt Lasser Oppenheimer zu Birkenau 100 fl Wald
24.05.1822
(Nr. 150)
Back (Beck?) Friedrich und Ehefrau Anna Elisabetha geb. Kadel Martin Runlies in Mannheim 125 fl Acker und Wald in hiesiger Gemarkung
15.07.1822
(Nr. 151)
Fath, Peter und Ehefrau Anna Christina geb. Kadel Landrat Rüding zu Bensheim 900 fl Acker „An der Birkenauer Grenz, Jägerbusch, Kücheacker“ und zwei andere Stücke
07.09.1822
(Nr. 153)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Maurin Hofmedikus Mauergut zu Darmstadt 750 fl Acker „Hofwies, Oberliebesbacher Lehenweg, Boschacker
16.06.1823
(Nr. 154)
Lutz, Andreas und Ehefrau Sibila Adam Helfrich zu Abtsteinach 150 fl 2 Ackerstücke (ohne Gewannbezeichnung)
07.07.1823
(Nr. 154)
Kopp, Andreas und Ehefrau Anna Barbara Lassenius (Laser) Oppenheimer zu Birkenau 250 fl Acker „Mühlgrund, Grübels“
10.02.1823
(Nr. 155)
Emig, Johann und Ehefrau Elisabetha Hofrat Wilkens als Vormund der Stäckerischen Kinder zu Darmstadt 300 fl erkauftes halbes Wohnhaus, halbe Scheuer, Gras- und Baumgarten
01.06.1823
(Nr. 155)
Schmitt, Jörg (Bürger und Wagnermeister) Ehefrau Barbara Amtmann Krauß zu Bensheim
(1840 abgetragen)
450 fl Acker „Eichenbüschel, …“
31.10.1823
(Nr. 156)
Köbel, Nikolaus und Ehefrau Gertraud Landrat … zu Darmstadt 500 fl Wohnhaus und Scheuer, Gartenstücke,
28.11.1823
(Nr. 158)
Jeck, Philipp und Ehefrau eine geb. Heinrich Müller, Peter zu Kallstadt 200 fl neu erbautes Wohnhaus mit Stall
02.12.1823
(Nr. 158)
Stäckler, Johannes (Schuhmacher) und Ehefrau eine geb. Augustin Geheimer Räthin Schwarzenmeier zu Darmstadt 500 fl Haus und Scheuer, Acker „im untersten Roth“
23.12.1823
(Nr. 159)
Gölz, Johann und Ehefrau Maria eine geb. Maurer Caspar Umber von Wald-Michelbach 400 fl einstöckiges Wohnhaus samt Scheuer, Grasgarten, Acker „Kühruh, Hinkelstein, Wald daselbst“
01.01.1824
(Nr. 160)
Hübner, Peter und Ehefrau Margaretha geb. Mayer Schütz, Leonhard, Löhrbach 200 fl Acker „Hammelsgräben, 2 andere Stücke Acker“
13.06.1824
(Nr. 160)
Emig, Johann und Ehefrau Luisa Katharina Bäcken, Peter, Ober-Abtsteinach 400 fl Acker „Altenacker, Börgelsberg, Brunckel“
26.07.1824
(Nr. 162)
Schmitt, Georg und Ehefrau Barbara geb. Emig Herrn Pfarrer Parst zu Dornheim 1800 fl zweistöckiges Wohnhaus, Schuer, Gras und Baumgarten Acker „Fedrkeil, Schmitsgrub“
24.10.1824
(Nr. 163)
Kopp, Nikolaus , Ehefrau Salome geb. Wecht (Kaution für Heirat der Tochter Eva Katharina und Georg Schütz von Geisenbach) (Kaution für Heirat der Tochter Eva Katharina und Georg Schütz von Geisenbach) eigentümliches Vermögen
325 fl
Acker „Mörlenbacher Weg, Acker daselbst“
04.12.1824
(Nr. 163)
Mülbert, Franz Ehefrau Maria Barbara geb. ….. Keller Müller zu Weinheim 300 fl Wohnhaus samt Scheuer, Wald `HuntzheckA Acker „Kühruh, Auwies, neue Buckel, Espenloch“
19.03.1825
(Nr. 164)
Kopp, Adam (Witwer) Lazarus Oppenheimer, Birkenau 150 fl Acker „Pfaffenland, Hofacker, Nächstenbacher Höh“
10.09.1825
(Nr. 165)
Jöst, Georg und Ehefrau Elisabetha geb. Jöst Corator Weber für Beck’schen Kinder in Schwanheim 100 fl Acker „Brunnacker“
06.05.1825
(Nr. 166)
Stephan, Johannes und Ehefrau Christina geb. Maurin Georg Castritius zu Darmstadt 1200 fl neugebautes Wohnhaus mit Scheuer und Hofrat, Acker „Dreispitz. Hofacker, Dornheck, Altenacker, Bockenfahrt, Lehengrund, in der Sang, Altenacker“
27.05.1825
(Nr. 167)
Steckler, Franz und Ehefrau Schütz, Anna Barbara von Löhrbach 200 fl Acker „Röhertsacker, Mühlgrund, Weinsbergs“
06.06.1825
(Nr, 165)
Helmling, Johannes und Ehefrau Landrichter Pfülb in Fürth 200 fl hälftiges Wohnhaus, Acker „Altenacker, Brunckel“
11.07.1825
(Nr. 168)
Seiler, Georg und Ehefrau Anna Maria Eva geb. Eisenhauer Schullehrerwitwenkasse Darmstadt 1000 fl Acker „Weinberg, Schelmental, Gutenklingen, Auf der Wecht, Werensacker, Jegelsgrund, in der Sang, Hurnheck, Mühlgrund Langwies“
20.08.1825
(Nr. 169)
Schuch, Philipp und Ehefrau geb. Mohr Hofgerichtsadvokat Becker in Darmstadt 200 fl ein angebautes Wohnhaus mit neben angebauten Viehstall, Grasgarten, Acker im Brunnacker
29.12.1825
(Nr. 170)
Jeck, Heinrich und Ehefrau Anna Elisabetha geb. Fuhr Gr. Oberbaudirektor Kränke (?) In Darmstadt 200 fl Wohnhaus mit angebauter Scheuer und Hofrat, Gras- und Baumgarten beim Haus, Acker auf der Hoch
10.12.1825
(Nr. 171)
Kopp, Andreas und Ehefrau Anna Barbara geb. Seitzin Sekretär Suffert zu Darmstadt 250 fl Acker in der Land, Wiese in den Langwiesen
12.01.1826
(Nr. 172)
Hübner, Adam und Ehefrau Eva Katharina geb. Jeck Hofgerichtsekretär Pfaff zu Darmstadt 500 fl Wohnhaus mit anstoßender Scheuer und Hofrat, Acker der Brunnacker
30.01.1826
(Nr. 173)
Geiß, Michel und Ehefrau Anna Maria geb. Adigin (Attig) Oberbaukollegsdirektor Kränke zu Darmstadt 300 fl unterste Acker im Hofacker, Acker im obersten Hofacker, Acker im Röthge, Acker am Mörlenbacher Pfad, Wiese am Mühlgraben
20.02.1826
(Nr. 174)
Attig, Adam und Ehefrau Anna geb. Schabin Baudirektor Kränke 300 fl Acker am Mörlenbacher Pfad, Acker in der Dornheck
07.03.1826
(Nr. 175)
Knapp, Adam und Ehefrau Anna Elisabetha geb. Gölz Maria Erna Lambrechts Witwe 320 fl Wohnhaus und angebaute Scheuer mit Pflanzgarten, Äcker auf Birkenauer Gemarkung
22.04.1826
(Nr. 176)
Müller, Nikolaus und Ehefrau Annegret geb. Hübner Oberappellations-gerichtsrat
Ludwig zu Darmstadt
500 fl Acker in den Hammelsgräben, Acker in den Geigersgräben, Wald im Schelmental
29.04.1826
(Nr. 177)
Jeck, Philipp und Ehefrau Anna Margaretha Elisabetha geb. Kadel Pfarrer Berg in Bensheim 600 fl Acker im Altenacker, Acker auf der Kühruh, Acker der Wehrbuckel, Acker Wolfsgrund, Acker Nächstenbacher Höh, Acker Geigergräben, Wiese in dem Hohert, Acker in der Sanf
15.09.1826
(Nr. 178)
Kopp, Adam und Ehefrau Christina geb. Schäfer Hofgerichtsadvokat Heinrich Carl der VI zu Darmstadt 500 fl einstöckiges Wohnhaus mit Scheuer und Stallung und Hofrat, großer Baumgarten beim Huas. Acker im pfaffenland, Acker am Hofacker, Acker auf der Nächstenbacher Höh
13.10.1826
(Nr. 179)
Lutz, Andreas und Ehefrau Saw…. (?) geb. Klein Wirth Balz zu Darmstadt 150 fl Acker Altenacker, Acker in der Sang
24.11.1826
(Nr. 180)
Jeck, Johannes Witwe Gertraud geb. Eberlin Peter Barth zu Darmstadt 200 fl Acker Mörlenbacher Weg, Espenloch, Mühlgrund, Großenacker
01.12.1826
(Nr. 181)
Maurer, Simon und Ehefrau Eva Katharina geb. Eck Hofgerichtsekretär Merck zu Darmstadt 400 fl einstöckiges Wohnhaus, Gras und Baumgarten hinter dem Haus, Hofwies, Acker auf der Au
15.12.1826
(Nr. 182)
Maurer, Franz und Ehefrau Anna Barbara geb. Eck Friedrich Hayn zu Darmstadt 300 fl Wohnhaus mit Hofraith, Gras- und Baumgarten beim Haus, Acker in der Hauswies, Acker Dornheck
20.04.1827
(Nr. 183)
Unrath, Adam und Ehefrau Maria Elisaebtha geb. Reinhard Verwalter Scola von der Brüderschaft zu Bensheim 250 fl Haus, Scheuer, Stall Großen Acker
24.04.1827
(Nr. 184)
Emig, Johannes (Wagnermeister) und Ehefrau Lisa Katharina geb. (fehlt) Obereinnehmer Heckler von Bensheim 200 fl Acker der Federacker
20.04.1827
(Nr. 185)
Stäckler, Adam und Ehefrau Katharina (geb ?) Obereinnehmer Heckler von
Bensheim
700 fl halbes Wohnhaus mit einer Scheuer und Hofraithe, Acker Hinkelstein, Näcshtenbacher HÖH; Weißbrots Roth, Greier Büschel, Altenacker, Küchenacker Küchenwies
27.04.1827
(Nr. 186)
Mülbert, Franz und Ehefrau Maria Barbara geb. Steffan Philipp Lambert Curator über die Kinder des Ludwig Weber in Bensheim 300 fl Wald in der Hohert, Acker in der Lang
20.04.1827
(Nr. 187)
Braun, Jakob und Ehefrau Johann Philipp Lambert Curator in Bensheim 150 fl Wald in der Harzhcek, Acker Hinkelstein, Acker an der Kühruh
24.04.1827
(Nr. 188)
Schmitt, Valentin (Schneider) und Ehefrau Anna Margareth geb. Maurer Schunk aus dem kath. Kirchenfond zu Heppenheim 200 fl einstöckiges Wohnhaus mit Stall und Hofrat, Acker der Schreinersberg
24.04.1827
(Nr. 189)
Klein, Konrad und Ehefrau Maria Katharina geb. Geigerin Kirchenrechner Schunk aus Bensheim 250 fl Wohnhaus mit Stall, Wald an der Harzheck
08.06.1827
(Nr. 190)
Bürgermeister Kadel und Ehefrau Anna Margaretha geb. Ribel Handelsmann Alberti Curator über die Posthalterische Masse von Heppenheim 1200 fl Acker im Pfaffenland und Bruckel, Wald, Allda, Acker Bernegrund, LAngwiesen Heck, Lötzacker, Acker der Jegelsgrund, Acker auf der Wacht, Acker Schlemental, Wiese daselbst
22.06.1827
(Nr. 191)
Ruh, Johannes und Ehefrau (?) Herrn Hainzer, Hospitalverwalter in Bensheim 250 fl einstöckiges Wohnhaus mit Schweineställ, Gras- und Baumgarten beim Haus, Wiese die Hohertwiese
22.06.1827
(Nr. 192)
Seiler, Georg und Ehefrau Maria Eva geb. Eisenhauer Kaufmann Alberti Curator über die Posthalterische Masse in Heppenheim 300 fl Wiese bei der Hofraith, Acker Mittelgrund. Acker Espenloch, Acker Wolfsgrund, Acker Küchenloch (?)
22.02.1823
(Nr. 193)
Fritz, Schullehrer Witwe Amtmann Krauß zu Bensheim 325 fl Acker auf dem Bergelsberg, Großenacker
17.08.1827
(Nr. 194)
Gölz, Konrad und Ehefrau Susanna (geb.?) Elisabetha Halbauer zu Bensheim 125 fl Acker Großenacker, Brunnacker, Weil dem Konrad Gölz seine Äcker (Wert nicht haben) hat Gemeinderat Konrad Gölz sein neu erbautes Haus noch zum Versatz
gegeben (wurde teils zum Hausbau verwendet)
08.02.1828
(Nr. 195)
Stephan, Johannes und Ehefrau Christina geb. Maurer Candidat Rauthenbusch in Darmstadt 600 fl Acker Espenloch, Acker Blessenroth, Kühruh, Auf der Au, Auf der Höh, In der Sang, Gras- und Baumgarten beim Haus
09.10.1827
(Nr. 196)
Gemeinde Nieder-Liebersbach Zivildienerwitwenkasse
Darmstadt
1000 fl
(Zweck ?)
Weiherwiese (500fl) Der Gemeinde Wald (2000 fl), Küchenwies ober dem Altenacker (300 fl) Acker in der Lang 700 fl
04.01.1828
(Nr. 197)
Maurer, Simon Witwe Anna Margaretha geb. Müller Witwe Amtmann Krauß in Bensheim 450 fl einstöckiges Wohnhaus mit Stall und Keller und Hofraith, Acker Hinkelstein, Wald allda, Acker im Griebels
1828
(Nr. 198)
Hübner, Nikolaus und Ehefrau
Elisabetha geb. Koppin
Zivildienerwitwenkasse 1200 fl Acker im Bruckel, Bergelsberg, Mörlenbacher Weg, Seifelds,auf der Wacht, Wernersacker, Langwies, Hammelsgräben
09.05.1828
(Nr. 199)
Jeck, Philipp, Schuhmacher
und Ehefrau Anna Margaretha geb. Müller
Witwe Magdalena Zipp in Bensheim 300 fl neu erbautes Wohnhaus, Acker Weißenberg, Acker Großenacker
29.05.1828
(Nr. 200)
Kadel Adam und Ehefrau Landrichter Philipp zu Heppenheim 200 fl Acker in der Lang
23.05.1828
(Nr. 201)
Attig, Adam, Witwer Lazarus Oppenheimer von Birkenau 700 fl Acker Hauswies, Reisener Höh, Acker Peningsheck, Weickertwies
23.05.1828
(Nr. 202)
Bauer, Franz und Ehefrau Eva geb. Schmitt Witwe Magdalena Zipp in Heppenheim 300 fl Acker der Schreinersberg, Wohnhaus und Baumgarten
27.06.1828
(Nr. 203)
Helfert, Leonhard, ledig Gärtmer, Adam zu Bensheim 200 fl Pflanzgarten, Acker hinter der Hofraith, Acker Geigersgräben, Wald allda mit Grund und Boden
04.07.1828
(Nr. 204)
Maurer, Franz (Webermeister) und Ehefrau geb. Klein Friedrich Liekorth zu Bensheim 250 fl Wald in der Sang, Acker allda, Acker Hurnheck, Acker in der Sang, Espenloch, Großen Acker
04.07.1828
(Nr. 205)
Schuch, Philipp und Ehefrau Eva geb. Mohr Friedrich Liekorth zu Bensheim 100 fl einstöckiges Wohnhaus, Acker Großenacker
15.08.1828
(Nr. 206)
Lutherische Gemeinde
(wahrscheinlich wg. des Schulhauses)
Bäckermeister Gärtner zu Bensheim 200 fl Anteil am Schulhaus, dazu von Bürgermeister Kadel (privat)
Acker in dem Hohert, Adam Attig Acker im Röthge, Nikolaus Hübner Acker in dem Hohert, Peter Fath Acker im Buschacker (Anmerkung:Kapital wurde 1833 von kaufmann Alberti in Hph übernommen
26.09.1828
(Nr. 207)
Stäckler, Franz und Ehefrau Apotheker Brennauer in Bensheim 525 fl Acker im Brunckel, Wald daselbst,Acker Weisselberg,Wiese Weisselberg , Wald im Schelmental, Acker daselbst, Acker Hürnheck
26.09.1828
(Nr. 208)
Heckmann, Georg und Ehefrau Benefiziatverwalter Heinz in Bensheim 100 fl Acker Großenacker
31.10.1828
(Nr. 209)
Seiler, Georg Ehefrau Eva Maria geb. Eisenhauer Geben der Gemeinde Nieder-Liebersbach wegen der ihnen eigentümlichen Güter wegen dem ihm anvertrauten Gemeindevermögen zum Versatz als Kaution ohne Wertangabe Wald im Brunckel, Wald daselbst, Acker in der Hurnheck, Acker Mühlgrund (Wert 600fl)
11.01.1829
(Nr. 210)
Falter, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Fath Sebastian Franz Heinz in Bensheim 250 fl Acker Großenacker, Acker daselbst, Acker der Brunnacker
19.10.1828
(Nr. 211)
Jeck, Peter Ehefrau Katharina Elisabeth geb. Wecht Benefiziat- und Schulfond Bensheim 250 fl einstöckiges Wohnhaus, Acker Brunnacker, Grßen Acker, Acker allda
28.12.1828
(Nr. 212)
von Stette, Konrad Eherau Lisabetha geb. Gölz Benefiziat- und Schulfond Bensheim 100 fl Acker Weißenberg, Acker im Großenacker
15.02.1829
(Nr. 213)
Klein, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Maurer Benefiziat- und Schulfond Bensheim 300 fl eigentümliches Wohnhaus mit angebauten Schuppen und Stall, Acker Hauswies, Acker Weißenberg
10.04.1829
(Nr. 214)
Fegbeutel, Johann und Ehefrau Maria Katharina geb. Maurer Annamaria Zipp in Bensheim 150 fl einstöckiges Wohnhaus mit Stall und Keller, 280 Klafter Wald welches jetzt als Feld benutzbar ist in der Kohlklamm
29.05.1829
(Nr. 215)
Gölz, Johannes, Witwer mit Einwilligung seiner Kinder Beistand Philipp Jeck Herr Kapellmeister Mangold zu Darmstadt 450 fl neu erbautes Wohnhaus mit angebauter Scheuer, Grasgarten beim Haus, Acker auf dem Hinkelstein, Wald am gebannten Weg
09.08.1829
(Nr. 216)
Kopp, Nikolaus Ortsbürger und Schmiedemeister und Ehefrau Salome geb. Wächtin Heinrich Knittel von Eschollbrücken 125 fl Acker im Wolfsgrund
15.04.1831
(Nr. 217)
Jöst, Georg und Ehefrau Lisabetha Nikolaus Seeger in Darmstadt 350 fl eigentümliches Wohnhaus und Pflanzgarten
04.12.1829
(Nr 218)
Kopp, Andreas und Ehefrau Anna Barbara geb. Fritz Kirchenrechner Schunk in Heppenheim 750 fl Acker im Mühlgrund, Acker im Griebels, Acker im Mittelgrund
15.12.1829
(Nr. 220, 219 ist frei)
Steckler, Johannes und Ehefrau Gertrud geb. Seiler Ludwig Wilhelm Stiftung in Darmstadt 1100 fl zweistöckiges Wohnhaus mit Scheuer und Stallung und Hofraith, Gras- und Baumgarten beim Haus, Wiese die Brunnwiese, Acker bei der Brunnwiese
11.12.1829
(Nr. 221)
Helfrich, Johannes Sebastian Franz Heinz in Bensheim 100 fl neu erbautes Wohnhaus
18.12.1829
(Nr. 221)
Seiler, Georg und Ehefrau und Jeck, Philipp und Ehefrau Ludwig- Wilhelmine Stiftung 800 fl Acker im Roth, Wiese allda, Acker im …
21.05.1830
(Nr. 222)
Gölz, Konrad und Ehefrau Susanna geb. Eckstein Hospitalrechner Heinz in Bensheim 300 fl einstöckiges Wohnhaus, Wald Kohlklamm, Wald Heiligenberg
26.11.1830
(Nr. 223)
Stäckler, Adam und Ehefrau Agnes geb. Maurer ledigen Anna Barbara Schütz von Löhrbach 260 fl Acker Brunckel, Acker Birgels
18.04.1830
(Nr. 224)
Kadel, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Riebel Wittib Schwebin in Heppenheim 300 fl Acker Mittelgrund, Acker der Morgenacker
18.04.1830
(Nr. 225)
Attig, Adam und Ehefrau Salome geb. Wolf Georg Reiter von Bensheim 500 fl Acker in der Gewand, Acker daselbst, Acker im Hofacker, Acker Bockenfahrt
23.04.1830
(Nr. 226)
Schuch, Johannes und Ehefrau Margaretha geb. Zopf Georg Reiter von Bensheim 700 fl Acker Pfenningsheck, Acker das Kannelstück, Acker Nächstenbacher Höh, Wald der Hohert
25.04.1830
(Nr. 227)
Kadel, Leonhard von Hornbach (!) Kath. Kirchenrechner Franz Sturm von Birkenau 100 fl Acker Großenacker, Tannenwald Riedacker
09.05.1831
(Nr. 227)
Seiler, Georg und Ehefrau Maria geb. Eisenhauer Rechner Heckler zu Bensheim 300 fl Röherts Wies
09.05.1830
(Nr. 228)
Stäckler, Peter und Ehefrau Maria Katharina geb. Seiler Obereinnehmer Heckler zu Bensheim 400 fl eigentümliches Wohnhus mit Pflanzgarten
09.07.1830
(Nr. 228)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Falter Franz Andreas Desaga Curator der Eva Desaga in Bensheim 400 fl einstöckiges Wohnhaus und die Hälf Scheuer und Hofrat, Acker im Hohert, Acker daselbst
03.09.1830
(Nr. 229)
Klein, Philipp und Ehefrau Anna Margareth geb. Heli Franz Andreas Desaga Curator der Eva Desaga in Bensheim 100 fl einstöckiges Wohnhaus mit einem daran stoßenden Pflanzgarten ein Acker an der Hoherthecke
18.01.1833
(Nr. 230)
Helmling, Johannes und Ehefrau Maria geb. Braun Sparkasse in Zwingenberg 900 fl halbes Wohnhaus nebst Scheuer, Acker Reisener Höh, Brunckel, Wies daselbst, Acker der Bruncel, Pfaffenand, Wald daselbst Altenacker
14.10.1833
(Nr. 231)
Kopp, Adam und Ehefrau Christina geb. Schäfer Apotheker Brentano zu Bensheim 860 fl einstöckiges Wohnhaus mit Scheuer, Stallung und Hofrat, Gras- und Baumgarten beim Haus, Wiese Schloßberg, Acker Reisener Pfad, Acker in den Hofacker, Acker Nächstenbacher Pfad, Acker in der Sang
26.11.1830
(Nr. 232)
Steckler, Franz und Ehefrau Maria Lisabetha geb. Mülbert Herrn Brentano zu Bensheim 700 fl Baum- und Pflanzgarten beim Haus, Acker Wolfsgrund, Acker auf der Höh, Wiese allda, Wald allda Riedacker
16.11.1830
(Nr. 233)
Lutz, Andreas und Ehefrau Sawie… geb. Klein Apotheker Brentano in Bensheim 40 fl Acker Brunckel, Acker Heckenberg
24.12.1830
(Nr. 234)
Schmitt, Valentin Ehefrau Anna Marg. geb. Maurer Kath. Kirchenfond zu Heppenheim 300 fl einstöckiges Wohnhaus, Aucker auf der Kühruh, Schreinersberg, Acker allda
04.03.1831
(Nr. 235)
Steckler, Peter und Ehefrau Maria Katharina geb. Seiler Heinrich Thomann Witwe zu Mainz 700 fl Acker Brunckel, Wald in dem Röheracker, Acker Heckenberg, Jeckelsgrund,Heidenstock, auf der Höh, Wiese allda, Wald allda, Acker Espenloch, Acker am Wiesel, Wiese Allda
05.08.1831
(Nr. 236)
Jeck, Philipp und Ehefrau Margaretha Lisabetha Kaufmann Alberte zu Heppenheim 600 fl 1/2 Wohnhaus mit Scheuer undHofrath, Grasgarten hinterm Haus, Acker Mörlenbacher Roth, Acker daselbst, Hinkelstein, Wiese die Höhwies, Acker daselbst, Röhretswies, Wald im Heckenberg, Wald an der Staudenheime Heck
26.08.1831
(Nr. 237)
Gölz, Nikolaus Witwe Curator Franz Anton Desaga der Eva Desaga zu Bensheim 120 fl einstöckiges Wohnhaus Gras- und Baumgarten
26.11.1831
(Nr. 237)
Maurer, Simon, der Jung und Ehefrau Anna Margaretha geb. Köbel Curator Franz Anton Desaga der Eva Desaga zu Bensheim 100 fl einstöckiges Wohnhaus
21.11.1831
(Nr. 238)
Krämer, Heinrich von Birkenau und Ehefrau Katharina Lisabetha Kirchenrat Stam zu Darmstadt 125 fl Acker Ilbesenacker, Acker daselbst
11.07.1831
(Nr. 238)
Schuch, Johannes und Ehefrau Mag. geb. Zopf Witwe Katharina Scheuermann von Hornbach 950 fl eigentümliches Wohnhaus, Scheuer, Hofrat nebst Baum- und Pflanzgarten mit Vorbehalt 13 Klafter Bauplatz von der Scheuer gegen den gemeinen Weg
ohne Datum
(1832)
(Nr. 239)
Jacob, Adam und Ehefrau Eva Katharina geb, Kadel von „Heckmann“ 250 fl Acker im Ilbesenacker, Acker allda
20.01.1832
(Nr. 240)
Schütz, Georg und Ehefrau Eva Katharina geb. Jeck Stadtrat Jacon Scola zu Bensheim 100 fl Acker am Mörlenbacher Pfad, Acker daselbst
29.01.1832
(Nr. 241)
Bürner, Peter und Ehefrau Eva Katharina geb. Eva Katharina
geb. Dietrich
„Ihrem Darleiher“ (ohne Namen) 100 fl Acker im Sidelsklingen
10.02.1832
(Nr. 241)
Bürner, Simon und Ehefrau Elisabeth geb. Klaußin Benefiziatfond in Bensheim 300 fl Wald in der Brunckel, Acker daselbst
02.03.1832
(Nr. 242)
Jeck, Johannes Witwe Gertraud Jeck Hospitalfond zu Bensheim 500 fl einstöckiges Wohnhaus, Grasgarten beim Haus, Acker allda, Acker Mörlenbacher Weg, Espenloch, Mühlgrund, Großenacker, Wiesenberg, in der Kohlklam, Untersten Roth
30.03.1832
(Nr. 243)
Unrath, Adam und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Reinhard Amtmann Krauß in Bensheim 400 fl einstöckiges Haus mit Scheuer, Pflanzgarten beim Haus, Acker der Großenacker
06.08.1832
(Nr. 244)
Laudenklos, Georg Adam von Reisen und Ehefrau Anna Elisabeth geb. Gölz Pfarrer Müller zu Lampertheim 200 fl Acker im Riedelsklingen, Wald daselbst
04.05.1832
(Nr. 245)
Schuch, Philipp und Ehefrau Eva geb. Mohr Obereinnehmer Heckler zu Bensheim 130 fl einstöckiges Wohnhaus, Acker Großenacker
05.07.1832
(Nr. 245)
Müller, Johannes und Ehefrau Eva Katharina geb. Schwöbel Nikolaus Jochim von Balzenbach 50 fl eigentümliches Wohnhaus mit daran stoßenden Acker der Großenacker
18.05.1832
(Nr. 246)
Jeck, Philipp (Schuster) und Ehefrau Anna Margareth geb. Müller Hospitalfond zu Bensheim 100 fl Acker im Großenacker
06.07.1832
(Nr. 246)
Jöst, Leonhard und Ehefrau Maria Margarethe geb. Fath Wagnermeister Johann Dietrich Frey zu Mannheim 100 fl ein Stück Buchenwald im Riethacker, wovon aber 2/3 als Ackerland genutzt werden
13.06.1832
(Nr. 247)
Sachs, Johannes und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Schmitt Wagnermeister Johann Dietrich Frey zu Mannheim 130 fl Wohnhaus, Acker in der Pfenningsheck
06.07.1832
(Nr. 248)
Falter, Adam und Ehefrau Anna Barbara geb. Bürner Wagnermeister Johann Dietrich Frey zu Mannheim 800 fl zweistöckiges Wohnhaus nebst Scheuer und dazugehöriger Hofraith, Baumgarten hinter der Scheuer, Wald im Weisenberg
26.01.1833
(Nr. 249)
Knapp, Adam und Ehefrau Eva Elisabeth geb. Gölz „ihrem Darleiher“ 600 fl einstöckiges Wohnhaus mit anerbauter Scheuer und Stall, „das fehlende ist auf Birkenauer Gemarkung
25.01.1833
(Nr. 250)
Grünewald, Georg und Ehefrau Anna Barbara geb. Jöst Obereinnehmer Heckler in Bensheim 900 fl Der Brunnacker, Wiese am Haus, Ilbesenacker,Acker auf der Kühruh, Auf der Höh, Nächstenbacher Höh
18.01.1833
(Nr. 251)
Gölz, Konrad und Ehefrau Susann geb. Eckstein Obereinnehmer Heckler zu Bensheim 300 fl einstöckiges Haus mit angebauter Scheuer, Acker Großenacker
15.02.1833
(Nr. 252)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Falter Gymnasiallehrer J Weyer in Bensheim 100 fl Acker Börgelsberg, Wald Weißenberg
21.06.1823
(Nr. 253)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Maurer Maria Weterich in Mannheim 600 fl Hecke am Wehracker, Der Wehracker, Acker im Röthgen, Acker Federacker
04.06.1833
(Nr. 254)
Fath, Johannes und Ehefrau geb. Helfrich (Vorname fehlt) 56 fl Gerichtskosten 56 fl „verschreiben ihre eigentümliche Kuh“ !!!!!!!!
wegen doppelter Verpfändung seines Vermögens. Und versprechen, daß nach ihrem Tod diese Schuld durch diese Kuh an die Gr. Gerichtskasse zu Darmstadt bezahlt werden soll. Es wird hierbei bemerkt, dass diese Kuh nicht veräußert werden darf und nach dem Tode der Johannes Fathischen Eheleute, sogleich an Gr. Landgericht berichtet werden muß.
Eingetragen NL 6. Juli 1833
Der Bürgermeister Kadel am 23. Dezember 1841 obigen Todesfall bericht
25.10.1833
(Nr. 255)
Maurer, Franz und Ehefrau Anna Barbara geb. Eck Gemeinde Nieder-Liebersbach
(Ehel. Maurer stellen der Gemeinde eine Kaution)
200 fl Acker Mörlenbacher Weg, Acker auf der Au
20.12.1833
(Nr. 256)
Helmling, Stephan und Ehefrau Maria Katharina geb. Schmitt Kaufunger Stiftungsfond in Darmstadt 1200 fl einstöckiges Wohnhaus mit Scheuer, Stall samt Hofraith, Gras- und Baumgarten, Acker allda, Acker die Hauswiese, Jeckelsgrund, In der Lang, Acker auf der Wacht, Wald allda
10.01.1834
(Nr. 257)
Bürner, Simon und dessen Ehefrau Elisabetha geb. Klauß Georg Dreißigacker von Bensheim 150 fl Acker der Riedacker
07.03.1834
(Nr. 258)
Schuch, Philipp und Ehefrau Eva geb. Mohr Hauptmann Philip Motera von Bensheim 150 fl neu erbautes Wohnhaus
22.05.1834
(Nr. 259)
Dietrich Witwe Sparkasse zu Heppenheim 250 fl Acker im Kuhbach, die Langwies, Acker Bockenfahrt Acker Hauswiese
16.05.1834
(Nr. 260)
Schuch, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha ein geb. Zopf Bezirkssparkasse in Zwingenberg 1600 fl 2stöckiges Wohnhaus, eine Scheuer mit Stallung und Hofraith,
Gras- und Baumgarten beim Haus, Acker Pfennigshecke, Acker daselbst, Acker das Kandelstück, Hecke die Hohertsheck, Acker auf der Höh, Heck dabei, Wiese daselbst
16.05.1834
(Nr. 261)
Steckler, Philipp, Ortbürger und Witwer Obereinnehmer Heckler in Bensheim 250 fl Acker im Aheckeberg, Hinkelstein, Küchenacker, auf der Nächstenbacher Höh
16.05.1834
(Nr. 262)
Emig, Johannes und Ehefrau Lisa Katharina geb. Steckler Hofrat Hofmanns Witwe in Darmstadt 1150 fl ein halbes Wohn-haus, eine halbe Scheuer mit Schweineställ mit dazugehörigem Hofrat, Gras- und Baumgarten beim Haus, Acker im Brunckel, Federacker, Wiesbrodtroth, Acker daselbst, Küchenacker, Brunckel Altenacker
16.05.1834
(Nr. 263)
Steckler, Johannes und Ehefrau Maria Margarethe geb. Zink Obereinnehmer Heckler Bensheim 300 fl Acker Nächstenbacher Höh, Küchenacker, (jetzt als Wald benutzt), Wlad im Küchenacker (als Feld benutzt), Börgelsberg, Wald Pfaffenland, Wiese Brunckel, Acker Nächstenbacher Höh, im gemeinen Büschel
o. Datum
(Nr. 264)
Steckler, Adam und Ehfrau Agnes geb. (?) Apotheker Branatano zu Bensheim 800 fl Acker in der Hauswies, Acker daselbst, Brunckel, Wernersacker, Acker Schelmental, in der Sang, Wieselberg, Mühlgrund, Acker Weinberg, Röhrzacker
05.09.1834
(Nr. 265)
Müller, Nikolaus und Ehefrau Anna Margaretha geb. Hübner Herr Doktor Stein zu Weinheim 500 fl neu erbautes Wohnhausmit angebauter Schmied und Schmitte (?)
Acker Federacker
19.09.1834
(Nr. 266)
Schmitt, Adam und Ehefrau Eva geb. Schmitt Johann Dietrich Frey in Mannheim 325 fl Die Hälft von einem einstöckigen Wohnhaus mit angebauter Scheuer, Acker in der Sang
20.09.1834
(Nr. 267)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabeth geb. Maurer Johann Dietrich Frey in Mannheim 200 fl Wiese die neu Wiese Wald im Röthge mit Grund und Boden
03.10.1834
(Nr. 268)
Schmitt, Ulrich und Ehefrau Margreth geb. Schmitt Johann Dietrich Frey in Mannheim 250 fl Die Hälfte von einem einstöckigen Wohnhaus mit Scheuer, Acker in der Sang
24.02.1835
(Nr. 268)
Stäckler, Adam und Johannes und dessen Eheweiber Jochim, Nikolaus zu Balzenbach 330 fl Acker Brunckel
24.10.1834
(Nr. 269)
Braun, Simon und Ehefrau Elisabetha geb. Schmitt Lehrer Griese von Bensheim 350 fl Acker Bergelsberg, Wiese Harzheck, Acker auf der Kühruh, Espenloch
30.01.1835
(Nr. 270)
Gölz, Johannes Witwer J. Mayer, Gymnasiallehrer zu Bensheim 100 fl Wald Kühruh, Acker daselbst
27.02.1835
(Nr. 271)
Jeck, Peter und Ehefrau Katharina Elisabetha geb. Wecht Benefiziatschuldfond Bensheim 375 fl einstöckiges Wohnhaus, Acker Brunnacker, Acker Großenacker
13.03.1835
(Nr. 272)
von Stetten, Konrad und desse Ehefrau Elisabeth geb. Gölz Philipp Motera in Bensheim 425 fl ein Wohnhaus, Wald in der Kohlklam, jetzt als Feld benutzt, Acker Großenacker
(Unterpfand wurde versteigert)
20.03.1835
(Nr. 273)
Müller, Johannes und Ehefrau Eva Katharina geb. Schwöbel Obereinnehmer Heckler in Bensheim 700 fl Wohnhaus mit Stallung, Acker Großenacker, Wald in der Kohlklam
29.05.1835
(Nr. 274)
Steckler, Adam II und Ehefrau Anna Barbara geb. Jäger Sparkasse Heppenheim 950 fl Wohnhaus mit Scheuer, Schweinestall und Hofrath, Acker am Haus, Wiese Buschacker, Acker Auwiese, Heckenberg, Hinkelstein, Küchenacker, Nächstenbacher Hof
05.06.1835
(Nr. 275)
Schuch, Johannes und Ehefrau Anna Margareth geb. Zopf Lazarus Oppenheimer von Birkenau 100 fl Immobilien, was „sie gegenwärtig besitzen“
26.06.1835
(Nr. 275)
Knapp, Adam Witwe Johann Knauer von Bensheim 500 fl einstöckiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer und Stall, Pflanzgarten beim Haus, Acker in der Stadtheck auf Birkenauer Gemarkung
04.06.1835
(Nr. 276)
Steckler, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Steckler (!) Curator Georg Seiler von Nieder-Liebersbach von dem Vermögen der Anna Barbara Schmitt 148 fl 33 xr Acker am Mörlenbacher Pfad, Acker der Brunnacker
12.09.1835
(Nr. 277)
Mülbert, Georg, ledig Franz Ludwig Weber Witwe zu Bensheim 600 fl Acker in der Lang, Wald Weißenberg, Acker Weißenberg, Acker auf der Kühruh, einstöckiges Wohnhaus, eine halbe Scheuer und die Hälft Hofraith
18.09.1835
(Nr. 278)
Jöst, Georg und Ehefrau Elisabetha geb. Jöst Johann Dietrich Frey zu Mannheim 400 fl einstöckiges Wohnhaus mit Hofrat, Wiese Brunnwiese beim Haus, welches jetzt Pflanzgarten
12.11.1835
(Nr. 279)
Klein, Georg und Ehefrau Anna Margaretha geb. Gölz Sparkasse Zwingenberg 500 fl einstöckiges Wohnhaus, Grab- und Pflanzgarten beim Haus, Acker Geigersgraben, Wald Kohlklam
30.10.1836
(Nr. 279)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Fath Vormundschaft Desaga, Franz Desaga von Bensheim 200 fl Acker Bergelsberg, Wald Harzheck, Acker Kühruh
20.11.1835
(Nr. 280)
Attig, Georg Michael, ledig Sparkasse Zwingenberg 500 fl Acker Weikertsheck, Wiese daselbst
10.11.1835
(Nr. 281)
Steckler, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Steckler Verwalter der General von Hofmeisterischen Fideikommis-Masse, Herr Gemeinderat Siebert zu Darmstadt 1400 fl 2stöckiges Wohnhaus mit Scheuer, Stallung und Nebengebäude, Gras- und Baumgarten, Wiese Brunnwiese, Acker bei der Brunnwiese
12.01.1836
(Nr. 282)
Kolmer, Peter und Ehefrau Christina geb. Schütz Benefiziatrechner Heinz in Bensheim 300 fl Wohnhaus, Pflanzgarten beim Haus, Ilbesenacker
12.02.1836
(Nr. 283)
Adolf, Joseph und Ehefrau Christina geb. Weber David Müller Curator der Adam Feigels Verlassenschaft zu Bensheim 600 fl einstöckiges Wohnhaus mit Hofrat,
Grasgarten hinter der Mühl, Scheuer pp, Acker auf der Höh, Wald daselbst, Acker Sang, Wiese daselbst
27.02.1836
(Nr. 284)
Bieth, Heinrich und Ehefrau Margaretha geb. Salomon Eberstädter Kirchenkasse 350 fl Wohnhaus mit angebautem Stall, Gras- und Baumgarten, Acker Brunnacker
10.03.1836
(Nr. 285)
Steckler, Johannes III und Ehfrau Maria Eva geb. Schmittinger Sparkasse Heppenheim 1200 fl Acker Hauswiese, Schelmental,Rohertsacker, Acker die Dreispitz auf der Kühruh, Acker Balzenbacher Roth, Eichenbüschel, Hurnheck, Mühlgrund, Mittelgrund
18.03.1836
(Nr. 286)
Stief, Johannes und Ehefrau Margaretha geb. Herdel Hospitalfond zu Bensheim 625 fl Wohnhaus mit Schweineställ, Acker bei der Hofraith, Grasgarten daselbst, Altenacker, WieseHohert, Wald Harzheck mit Grund und Boden
18.03.1836
(Nr. 287)
Schmitt, Valentin und Ehefrau Anna Margaretha geb. Maurer Kirchenfond zu Heppenheim 350 fl einstöckiges Wohnhaus mit Hofraith, Acker auf der Kühruh, Schreinersberg
23.09.1836
(Nr. 287)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Maurer Großherzogl. Forstwitwenkasse Darmstadt 800 fl halbes Wohnhaus, halbe Scheuer, halbe Schweineställ, Gras- und Baumgarten beim Haus., Wald am Reisener Berg wird jetzt als Feld benutzt, Wald daselbst jetzt ebenfalls Feld
o. Datum 1836
(Nr. 288 a)
Kalde, Peter zu Birkenau und dessen Ehefrau Elisabeth geb. Attig Großherzogl. Forstwitwenkasse Darmstadt 1000 fl der Hauswiesenacker, Wald in der Hauswiese, Acker Dornhecke, Wiese Weikertwiese, Acker Espenloch, Altenacker, Acker Weinberg, Wiese im Protenzappen
17.06.1836
(Nr. 289)
Jeck, Philipp III und Ehefrau Margaretha geb. Müller Regierungsrath Philipp zu Darmstadt 700 fl neu erbautes Wohnhaus, Acker Großenacker, Weißenberg, Ungeheuren Klingen
17.06.1836
(Nr. 290)
Steckler, Peter und Ehefrau Maria Katharina geb. Seiler Dr. Wagner in Darmstadt 1200 fl einstöckiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer und Stallung und Hofrath, Garten beim Haus, Bruckel, Wald Röhrtzacker, Acker Heckenberg, Jeckelsgrund, Heidenstock, auf der Höh, Wiese allda, Wald allda, Acker Espenloch
22.07.1836
(Nr. 291)
Bauer, Franz und Ehefrau Eva geb. Schmitt (Klein ?) Margaretha Schwab Witwe von Heppenheim 350 fl einstöckiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer und Stallung, Gras- und Baumgarten, Acker Schreinersberg
15.07.1836
(Nr. 291)
Kadel, Adam, Bürgermeister und Ehefrau Anna Margaretha geb. Riebel Kreisbaumeister Königer in Heppenheim 1800 fl Wohnhaus, eine Scheuer und Nebengebäude, Acker im Brunckel und Pfaffenland, Mittelgrund Jeckelgrund ober dem Haus, Wiese im Schelmental jenseits der Bach
28.10.1836
(Nr. 292)
Schmittinger, Georg und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Schmitt Curator der Eva Desaga, Franz Adam Desaga 300 fl neu erbautes Wohnhaus
19.08.1836
(Nr. 293)
Schmitt, Georg und Johannes (beide ledig) Obereinnehmer Heckler von Bensheim 350 fl neu erbautes unverpfändetes Haus
26.01.1838
(Nr. 293 a)
Gölz, Konrad Wamboltischer Stiftungsfond
in Bensheim
500 fl neu erbautes zweistöckiges Wohnhaus, ein einstöckiges Haus, Garten beim Haus
26.08.1836
(Nr. 294)
Schuch, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Zopf Großherzoglichen Unteroffiziers Waisenkasse 1200 fl 7/8 von einem zweistöckigen Wohnhaus, eine Scheuer mit Stallung und Hofrat, Gras- und Baumgarten, Acker in der Pfenningsheck, Acker daselbst, Acker auf der Höh, Heck dabei, Wiese daselbst
12.08.1836
(Nr.295)
Helfert, Johannes und Ehefrau Anna Margarethe geb. Falter Joseph August Heinz zu Bensheim 250 fl ein neu erbautes Wohnhaus, Acker im großen Acker
19.08.1836
(Nr. 295)
Klein, Philipp und Heinrich Anton Desaga zu Bensheim 350 fl einstöckiges Wohnhaus, ein Teil des Hausgartens, Acker Hoherts, Wald in der Lang
09.09. 1836
(Nr. 296)
Heckmann, Michael und Ehefrau Katharina geb, Köbel Benfiziat Schuldfond Bensheim 220 fl einstöckiges Wohnhaus, Acker im großen Acker
21.10.1836
(Nr. 296)
Bieth, Heinrich Witwe Eberstadter Kirchenfond 450 fl Wohnhaus mit einer neuen Scheuer, Gras- und Baumgarten, Acker Brunnacker
21.10.1836
(Nr. 297)
Helfrich, Johannes und Ehefrau Anna Margareth geb. Falter Jochim, Nikolaus zu Balzenbach 80 fl neu erbaute Scheuer, eine Kuh taxiert mit 50 fl
19.11.1836
(Nr.298)
Stephan, Johannes und Ehefrau Christina geb. Maurer Medizinalrat Stein zu Weinheim 900 fl neu erbautes zweistöckiges Wohnhaus mit Scheuer und Hofrat, Gras- und Baumgarten hinter der Scheuer am Haus, Acker der Hofacker, Acker allda
11.12.1836
(Nr. 299)
Christ, Johannes zu Birkenau und Ehefrau Susi (!) Geb. Hofmann fehlt 200 fl Acker im Riethacker
20.01.1837
(Nr. 299)
Heckmann, Johann und Ehefrau Gertraud geb Köbel Franz Anton Desaga Curator der Eva Desaga 450 fl einstöckiges Wohnhaus, Grasgarten beim Haus, Wald in der Sang oder Herrenhcek, Acker allda, Acker Espenloch, Acker in der Sang oder Hurnheck
10.02.1837
(Nr. 300)
Kopp, Andreas und Ehefrau Elisabeth geb. Geiß Dr. Stein in Weinheim 900 fl zweistöckiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer und Schweine-ställ, Acker Lehngrund, Acker Hofacker, Acker daselbst, Acker im Röthge, Acker Mörlenbacher Weg
04.06.1837
(Nr. 300)
Stäckler, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Stäckler Schütz, Leonhard von Löhrbach 120 fl Acker Brunnacker
17.02.1837
(Nr. 301)
Klein, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Maurer Benefiziat-Schulfond Bensheim 500 fl Wohnhaus mit Scheuer, Acker in der Hauswies, Acker Weiherberg
o.D. 1837
(Nr. 301a)
Gölz, Johannes und Ehfrau Maria geb. Eckstein Sparkasse Heppenheim 200 fl einstöckiges Wohnhaus
05.05.1837
(Nr. 302)
Kadel, Leonhard und Ehefrau Katharina geb. Jochim Dr. Stein in Weinheim 1000 fl zweistöckiges Wohnhaus nebst Mahlmühle, Scheuer, Shweineställ und Hofrat, Gras- und Baumgarten, Pflanzgarten
Acker im Großenacker, Tannenwald am Riedacker
24.11.1837
(Nr. 303)
Fritz Schullehrer und dessen Ehefrau Gertraud geb. Kohl Dr. Stein in Weinheim 600 fl Acker auf dem Bergelsberg, Acker daselbst, Wald daselbst wird jetzt als Feld genutzt
29.09.1837
(Nr. 304)
Kolmer, Peter und Ehefrau Christina geb. Schütz Lampertheimer Gemeindekasse 1100 fl Acker das Kantelstück, Acker in den Geigersgräben, Ilbesenacker, einstöckiges Wohnhaus mit angebauter Scheuer und unterbautem Stall und Keller
13.10.1837
(Nr. 305)
Lutz Andreas und Ehefrau Sawina geb. Klein Franz Anton Deasga Vormund über die ledige Eva Desaga 250 fl Acker Brunckel, Acker Heckkenberg, Altenacker, Acker in der Sang
17.11.1837
(Nr. 306)
Braun, Simon und Ehefrau Elisabetha geb. Schmitt Franz Ludwig Webers Witwe in Bensheim 400 fl einstöckiges Haus, Acker auf der Kühruh, Wald in der Bockenfahrt, Acker Bergelsberg
24.12.1837
(Nr. 307)
Leibrand, Joseph und Ehefrau Elisabeth geb. Falter Kirchenrechner Winter in Eberstadt 600 fl Wohnhaus mit eingebauter Scheuer und Stall, Gras- und Baumgarten, Acker Brunnacker, Acker Mörlenbacher Weg, Acker Dornheck
31.10.1837
(Nr. 308)
Falter, Adam und Ehefrau (fehlt) Sparkasse Heppenheim 50 fl Acker im Brunckel
20.11.1837
(Nr. 308)
Adolf, Joseph und Ehefrau Christina geb. Weber undSimon Schmitt und Ehefrau Eva Katharina geb. Köbel Sparkasse Heppenheim je 50 fl gemeinschaftlicher Acker Eichenbüschel
15.12.1837
(Nr. 309)
Fath, Johann und Ehefrau Katharina geb. Schmitt Sparkasse Heppenheim 50 fl Güterstück in der Bockenfahrt
13.12.1837
(Nr. 309)
Helfert, Johannes und Ehefrau Anna Margaretha geb. Falter Sparkasse Heppenheim 50 fl „Wofür die Gemeinde haftet“
10.01.1838
(Nr. 310)
Helmling, Stephan und Ehfrau Katharina geb. Schmitt Sparkasse Heppenheim 50 fl Acker Großenacker
20.01.1838
(Nr. 310)
Bürner, Witwe Sparkasse Heppenheim 25 fl Acker Werneracker
28.05.1837
(Nr. 310)
Steckler, Franz I und Ehfrau Maria Margaretha geb. Schmitt Nikolaus Jochum von Balzenbach 83 fl Küchenacker
12.01.1838
(Nr. 311)
Maurer, Leonhard und Ehefrau Margaretha geb. Schmitt Sparkasse Heppenheim 50 fl Acker Hammerstock
29.01.1838
(Nr. 311)
Jeck, Gertraud Sparkasse Heppenheim 50 fl Wald Bockenfahrt
27.01.1838
(Nr. 314)
richtig wäre 312, wohl verschrieben
Jeck, Leonhard und Ehefrau Anna Margareth geb. Jeck Herrn Kaufmann aus Bensheim 100 fl Acker im ungeheuren Klingen
30.01.1838
(Nr. 314)
Lennert, Adam und Ehefrau Maria Elisabetha Peter Lennert, Ober-Liebersbach 350 fl Acker Wernberacker
fehlt
1838
(Nr. 314)
Kopp, Andreas und Ehefrau
(fehlt)
Sparkasse Heppenheim 50 fl Acker Bockenfahrt
28.08.1838
(Nr. 315)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Elisabeth Witwe Elisabeth Frei 50 fl Acker gebrannten Berg, Acker daselbst
16.02.1839
(Nr. 315)
Steckler, Adam und Ehefrau Agnes geb. Maurer Nikolaus Jochim in Balzenbach 200 fl Wiese bei der Hohert, Acker Birgelacker
21.03.1839
(Nr. 316)
Lutz, Andreas und Ehefrau Sabin geb. Klein Anton Desaga in Bensheim 25 fl Wald im Prosenzappen
15.09.1839
(Nr. 316)
Neidig, Christian Witwe von Unter-Schönmattenwag Nikolaus Jochim aus Balzenbach 200 fl neu erbautes Wohnhaus (einstöckig)
12.11.1839
(Nr. 316)
Adam Kadel, Bürgermeister und Ehfrau Anna Margaretha
(fehlt)
Nikolaus Jochim aus Balzenbach 150 fl Acker Lehengrund
22.11.1839
(Nr. 317)
Mülbert, Leonhard und ehfrau Gertraud geb. Stephan Johannes Fink Witwe in Linnenbach 300 fl Wiese die Hoherts, Wad daselbst, Acker auf der Kühruh
05.12.1839
(Nr. 318)
Leibrand, Joseph und Ehefrau Elisabetha geb. Falter Handelsjud Aron Baruch in Reichelsheim 100 fl Acker im Brunckel
21.12.1839
(Nr. 318)
Heckmann, Johannes und ehfrau Gertraud geb. Köbel Strumpfwebermeister Anton Desaga 25 fl zwei unverpfändete Schweineställ
01.02.1840
(Nr. 319)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Falter Anton Desaga in Bensheim 50 fl Acker Auwies
12.04.1840
(Nr. 319)
Emig, Johannes und Ehefrau Lisa Katharina geb. Steckler Philipp Knapp aus Ober-
Liebersbach
129 fl von seinem Vermögen soviel zu Versatz wie nötig ist
22.03.1840
(Nr. 319)
Geiß, Johannes I und Ehefrau Anna Maria geb. Wolf Spar- und Leihkasse Heppenheim 50 fl Acker in der Kühruh
20.04.1840
(Nr. 320)
Jeck, Heinrich und Ehefrau Anna Elisabetha geb. Fuhr Spar- und Leihkasse Heppenheim 20 fl Acker Großenacker
fehlt
1840
(Nr. 320)
Gräber, Georg und Ehfrau Anna Elisabetha geb. Jeck Sparkasse Heppenheim 50 fl Acker Großenacker
18.07.1840
(Nr. 321)
Stephan; Peter und Ehefrau Maria Barbara geb. Stephan Dr. Stein zu Weinheim 350 fl Acker im Röthgen, Acker Blessenroth
04.09.1840
(Nr. 321)
Helmling, Stephan und Ehefrau Maria Katharina geb. Schmitt Franz Eck vom Watzenhof 100 fl Acker Großenacker
27.01.1841
(Nr. 322)
Kopp, Andreas II und Ehefrau Anna Lisabetha geb. Geiß Franz Maurer von Nieder-
Liebersbach
200 fl Acker Bockenfahrt, Wald Hohertsheck
28.03.1841
(Nr. 322)
Emig, Johannes und Ehefrau Lisabeth Katharina geb. Steckler Franz Eck von Watzenhof 100 fl Acker Kühruh, das gemeine Büschel, Häuserswies
29.05.1841
(Nr. 323)
Steckler, Leonhard und Ehefrau Anna Barbara geb. Maurer Johannes Hamann von Mörlenbach 200 fl Acker Nächstenbacher Höh, „mit sämtlichen Vermögen, als zu diesem Kapital erforderlich“
15.09.1841
(Nr. 323)
Reinhard Johannes und Ehefrau und Adam Unrath und dessen Ehefrau Nikolaus Jochim zu Balzenbach 50 fl „..geben demselben zum Versatz ihre zwei Küh und sollte diese nicht hinreichend sein, soviel von ihrem Vermögen als zu diesem Kapital erforderlich ist
06.11.1841
(Nr. 324)
Schmitt, Adam und Ehefrau Eva geb. Schmitt Johannes Jordan zu Sonderbach 220 fl Acker auf der Sang, Wald Heiligenberg
27.12.1841
(Nr. 324)
Stephan, Peter und Ehefrau Maria Barbara geb. Stephan Georg Schütz Witwe zu Löhrbach 100 fl Acker die Dreispitz
11.01.1842
(Nr. 325)
Bernhard, Georg zu Birkenau und Ehefrau Elisabetha geb. Weber Nikolaus Scheuermann von Hornbach 200 fl Acker im ungeheuren Klingen
o. Datum
1842
(Nr. 325)
Jeck, Philipp und Ehefrau Margaretha Elisabetha geb. Kadel Franz Eck von Watzenhof 100 fl Ackerfeld Heiligenberg
04.01.1843
(Nr. 326)
Stephan, Peter und Ehefrau Maria Barbara geb. Stephan Peter Boch von Ober-Liebersbah 150 fl Acker in der Bockenfahrt
26.01.1843
(Nr. 326)
Mülbert, Leonhard und Ehefrau Gertraud geb. Stephan Peter Boch von Ober-Liebersbah 320 fl Wald Hohert, Wiese daselbst, Acker auf der Kühruh
04.02.1843
(Nr. 327)
Stäckler, Johannes III und Ehefrau Maria Eva geb. Schmittinger Peter Boch von Ober-Liebersbah 150 fl Wiese Langwies
15.02.1843
(Nr. 327)
Kohl, Adam und ehefrau Anna Margaretha geb. Riebel Peter Boch von Ober-Liebersbah 300 fl Acker in der Lang
07.05.1843
(Nr. 328)
Schmitt, Johannes Witwer Spar und Leihkasse zu Heppenheim 25 fl Acker Schreinersberg
07.05.1843
(Nr. 328)
Schmitt, Adam II und Ehefrau Elisabetha geb. ? Spar- und Leihkasse Heppenheim 50 fl Acker Röthge
20.05.1843
(Nr. 328)
Kadel, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Riebel
(Bürgermeister ?)
Nikolaus Jochim von Balzenbach 200 fl Acker ober dem Haus (Jeckelsgrund)
24.05.1843
(Nr. 329)
Helfert, Johannes I und Ehefrau Anna Margaretha gaeb. Falter Heppenheimer Sparkasse 40 fl Großenacker
24.05.1843
(Nr. 329)
Maurer, Franz II Witwe Maria Margaretha geb. Klein Heppenheimer Sparkasse 25 fl Kiefernwald in der Sang
05.06.1843
(Nr. 329)
Lutz, Andreas und Ehefrau Sabina geb. Klein Spar- und Leihkasse Heppenheim 15 fl Acker Schelmental
28.06.1843
(Nr. 330)
Maurer, Eva Katharina (Witwe von Simon Maurer) für ihre Tochter Christina, welche sich nach Weidbach verehelicht vom Ortsvorstand Nieder-Liebersbach für den dortigen Ortsvorstand ausgestellt 350 fl Acker in der Gewand, Acker daselbst, Acker Dornheck, Acker Mörlenbacher Pfad
15.07.1843
(Nr. 330)
Schmitt, Leonhard und Ehefrau Maria Katharina Johann Jordan Sonderbach 60 fl Gütestücke soviel zum Versatz erforderlich ist
30.06.1843
(Nr. 331)
Unrath, Adam und Ehefrau Maria Elisabetha geb. Reinhard Sparkasse zu Heppenheim 50 fl Bruder bürgt mit Acker Großenacker
14.01.1844
(Nr. 332)
Stephan; Peter und Ehefrau Maria Barbara geb Stephan Johann Stephan Schimbach 500 fl Acker Espenloch, Wernersacker Acker Röthge
14.01.1844
(Nr. 332)
Stephan; Peter und Ehefrau Maria Barbara geb Stephan Johann Stephan Schimbach 500 fl Acker Espenloch, Wernersacker Acker Röthge
21.01.1844
(Nr. 332)
Mülbert, Leonhard und Ehefrau Gertraud geb. Stephan Johannes Stephan von Schimbach 450 fl Buchenniederwald im Hohert, Acker daselbst, Wiese daselbst Acker auf der Kühruh
06.02.1844
(Nr. 333)
Dietrich, Johannes und Ehefrau Maria Katharina geb. Gölz Franz Maurer Curator des Georg Dietrich von Nieder-Liebersbach 40 fl Acker Reisener Höh oder Dreispitz
24.02.1844
(Nr. 333)
Helmling, Stephan und Ehefrau Maria Katharina geb. Schmitt Nikolaus Groß von Nieder-Liebersbach 120 fl Acker Hunerrich (?)
01.07.1843
(Nr. 333)
Braun, Simon und Ehefrau Lisabetha geb. Schmitt Nikolaus Mülbert (ledig) zu Nieder-Liebersbach 250 fl Acker in der Hauswies
16.05.1844
(Nr. 334)
Schmitt, Adam I und Ehefrau Eva geb. Schmidt Johann Dietrich Witwe zu Mannheim 150 fl Acker in der Sang
15.05.1844
(Nr. 334)
Bürner, Leonhard, Schmiedemeister und Ehefrau Elisabetha geb. Schmidt Witwe Frei zu Mannheim 25 fl neu erbaute Schmiedehalle
24.05.1844
(Nr. 334)
Jeck, Leonhard und Ehefrau Anna Margreth geb. Jeck Pfarrer Gilmer zu Birkenau 120 fl Acker im Hohert
17.06.1844
(Nr. 335)
Kadel, Adam und Ehefrau Anna Margaretha geb. Riebel Pfarrer Gilmer zu Birkenau 110 fl Wiese im Hohert
30.06.1844
(Nr. 335)
Mülbert, Philipp Franz Anton Desaga Bensheim 300 fl Grasgarten hinter der Scheuer
13.10.1844
(Nr. 335)
Attig, Georg Michel und Ehefrau Annamargreth geb. Kadel Franz Eck vom Watzenhof 100 fl Altenacker
04.01.1845
(Nr. 336)
Kadel, Leonhard und Ehefrau Katharina geb. Jochim Doktor Stein zu Weinheim 800 fl „Mobilien soviel nötig“
Januar 1845
(Nr. 336)
Stephan, Peter und Ehefrau Maria Barbara geb. Stephan Spar- und Leihkasse Heppenheim 50 fl Immobilienvermögen als zu diesem Kapital erforderlich
29.01.1845
(Nr. 337)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Falter Franz Anton Desaga zu Bensheim 200 fl Acker Hauswiese, Bergelsberg
20.02.1845
(Nr. 337)
Braun, Simon und Ehefrau Elisabetha geb. Schmitt Peter Boch zu Ober-Liebersbach 400 fl von sämtlichen Vermögen soviel erforderlich
18.03.1845
(Nr. 338)
Kopp Andreas und Ehefrau Annaliesabeth geb. Geiß Franz Maurer I von Nieder-Liebersbach 265 fl Acker Hohert, Mörlenbacher Roth,
Wiese daselbst
27.03.1845
(Nr. 338)
Jeck, Georg und Ehfrau Christina geb. Karg Peter Boch zu Ober-Liebersbach 50 fl Teil von Haus und Hofraith
18.05. 1845
(Nr. 339)
Mülbert, Philipp und Ehefrau Anna Barbara geb. Falter Franz Anton Desaga aus Bensheim 200 fl Auwiese, Acker im Brunckel, Wiese der Brunckel
11.06.1845
(Nr. 339)
Reinhard, Johannes und Ehefrau Gertraud geb. Leibrand Franz Anton Desaga aus Bensheim 50 fl Acker im der Gewand
07.03.1845
(Nr. 340)
Stäckler, Adam und Ehefrau Agnes geb. Maurer Franz Stäckler II Verlassenschaftsmasse 276 fl Wiese im Ort, Wald Schelmental
06.08.1845
(Nr. 340)
Emig, Johannes und Ehefrau (?) Johannes Gölz I von Nieder-Liebersbach 100 fl Häuserswiese
23.10.1845
(Nr. 340)
Kadel, Adam und Ehefrau geb. Riebel Pfarrer Gilmer zu Birkenau 300 fl Acker Hohert
01.12.1845
(Nr. 341)
Jeck, Georg I und Ehfrau Christina geb. Karg Heppenheimer Spar- und Leihkasse 50 fl Anteil Haus und Hofrat welches sie von Philipp Jecks Witwe erkauft haben
19.10.1845
(Nr. 341)
Schmitt, Simon und Ehefrau Eva Katharina geb. Köbel Johannes Helfert von Nieder-Liebersbach 100 fl Acker Eichenbüschel
01.07.1846
(Nr. 341)
Jeck, Leonhard und Ehefrau Anna Margaretha geb. Jeck Pfarrer Gilmer Birkenau 40 fl Acker im ungeheuren Klingen
01.11.1846
(Nr. 342)
Jochum, Michel und Ehefrau Lisa Barbara geb. Kadel Pfarrer Gilmer zu Birkenau 90 fl Acker Mittelgrund
17.01.1847
(Nr. 342)
Attig, M. Georg und Ehefrau Anna Margareth geb. Kadel Franz Eck vom Watzenhof 100 fl Lehzacker
o.D.
1847
(Nr. 343
Stäckler, Franz III und Ehefrau geb. Schmittinger Heppenheimer Sparkasse 50 fl verpfändete Kuh von der Farbe gelb fahl mit blass zu Unterpfand solange bis dieses Kapital gänzlich abgetragen ist
01.03.1847 Lennert, Peter und Ehefrau von Ober-Liebersbach fehlt 100 fl eigentümlichen Wald Hohenberg
08.05.1844
(Nr. 343)
Stephan, Peter und Ehefrau Maria Barbara geb. Stephan Johannes Fink Witwe zu Linnenbach 150 fl Acker Weinsberg
o. Datum
(Nr. 344)
Reinhard, Johannes und Ehefrau Gertraud geb. Leibbrand Franz Anton Desaga Bensheim fehlt Acker Hinkelstein
29.07.1848
Nr. 344)
Kadel, Peter Georg Michael Attig von NL 200 fl Acker Bockenfahrt
21.02.1852
(Nr. 345)
Schenk, Philipp von Rimbach Joseph Walzer von Darmstadt 60 fl Hofraithe im Ort, Acker Hohert,
Acker in der Alng
06.03.1852
(Nr. 345)
Margaretha Bernhard von Birkenau Freifrau Wambolt 50 fl Acker Riethacker